Aktuelles

Viele Gespräche am offenen Stammtisch der CSU Nilkheim/Leider

Am Dienstag, den 6. Februar 2024, fand in der DJK Gaststätte im Ludwig-Wolker-Haus ein offener Stammtisch des CSU Ortsverbands Nilkheim/Leider statt. Die Veranstaltung zog knapp über 20 politisch interessierte Bürger an. Ebenfalls waren CSU-Stadträte Dr. Maria Bausback, Brigitte Gans und Rainer Kunkel anwesend, die nicht nur über aktuelle Geschehnisse im Stadtrat berichteten, sondern auch für persönliche Gespräche zur Verfügung standen. Der offene Stammtisch bot eine Plattform für einen regen Austausch über verschiedene Themen, die die Stadtteile Nilkheim und Leider betreffen. Dazu gehörten unter anderem die Planungen zum Ausbau des Auwegs, die Änderung des Bebauungsplans am Martin-Luther-Platz für eine Seniorenwohnanlage, die…

Neujahrsempfang der CSU mit Friedrich Merz

Am letzten Januarwochenende fand der traditionelle Neujahrsempfang der beiden CSU Kreisverbände Aschaffenburg-Stadt und -Land statt. Hauptgast und -redner in der mit 750 Gästen vollbesetzten Kultur- und Sporthalle in Haibach war der Bundesvorsitzende der CDU Deutschlands und Fraktionschef der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Friedrich Merz. Aufgrund der hohen Nachfrage und des begrenzten Platzangebots wurde die Veranstaltung zusätzlich live in den Sozialen Medien übertragen. Die Aufzeichnung zum Nachsehen finden Sie hier. Noch vor der Veranstaltung nahm sich Merz Zeit, mit einigen Vertretern aus der Landwirtschaft ins Gespräch zu treten. Merz sicherte den Landwirten Unterstützung zu: „Es gibt in der Sache gute Gründe, [für landwirtschaftliche Fahrzeuge]…

Unsere Position zum Stadtratsbeschluss zur öffentlichen Auftragsvergabe

Im November beschloss der Stadtrat in Aschaffenburg, dass städtische Aufträge nur noch an Firmen vergeben werden dürfen, die zeitgemäße Tarif-, Sozial- und Nachhaltigkeitsstandards erfüllen. Dies soll stichprobenartige durch die Stadt überprüft werden. CSU-Fraktion sieht diesen Vorstoß kritisch: • Der Beschluss überschreitet die rechtlichen Kompetenzen der Stadt und birgt das Risiko von hohen Schadenersatzforderungen gegen die Stadt wegen fehlerhafter Vergaben. • Kontrollen außerhalb der Vergabestrukturen würden nicht nur die Personalnot der Stadt verstärken, sondern sind schlicht rechtswidrig. • Gerade kleinen, mittelständischen Betrieben aus der Region wird es noch schwerer gemacht, sich um eine Aufträge zu bewerben. Schon mit jetzt vorzulegenden Unterlagen…

CSU Stadtmitte sorgt sich um die Infrastruktur der Innenstadt

Im Wunsch nach stetigen Verbesserungen in der Innenstadt hat der CSU Ortsverband Stadtmitte in der jüngsten Vergangenheit der Stadtverwaltung eine Reihe von Vorschlägen unterbreitet, die das Leben der Anwohner verbessern und die Attraktivität der Innenstadt erhöhen sollen. Ein zentrales Thema ist die Öffnung des Brentano-Parkhauses am Wochenende und in in der Nacht für die Anwohner. Eine Maßnahme, die bereits im Jahr 2022 der Stadtverwaltung vorgestellt und von der Mehrheit der Stadtratsmitglieder begrüßt wurde. Diese Regelung würde es den Anwohnern erheblich erleichtern abends und am Wochenende Parkplätze in ihrer Nähe zu finden und zu einer Entspannung der angespannten Parksituation im Brentanoviertel beitragen.…

Sanierung von Schulen muss Priorität haben!

In Aschaffenburg ist es üblich, dass die städtischen Schulen ein mal im Jahr an die Verwaltung melden, welche Reparatur- und Sanierungsmaßnahmen notwendig sind. Trotz knapper Kassen der Kommune: Für uns als CSU ist klar, dass wir nicht an unseren Schulen sparen dürfen! Ein undichtes Dach oder andere, manchmal sogar sicherheitsrelevante Missstände, dürfen wir im Sinne der Kinder und Jugendlichen nicht hinnehmen. Wir möchten allen Schülern ein möglichst gutes und angenehmes Umfeld zum Lernen bieten.

CSU Aschaffenburg positioniert sich zu den Bauernprotesten

Mit einem Informationsstand am ersten Tag der angekündigten Protestwoche der Landwirte in Deutschland hat sich die CSU Aschaffenburg positioniert:Konkret fordern wir die aktuelle Bundesregierung dazu auf, die aktuellen politischen Entscheidungen, welche die Landwirte in unserem Land unverhältnismäßig belasten, zurückzunehmen! Die Abschaffung der Subventionierung des Agrardiesels zusammen mit der massiven Erhöhung der LKW-Maut führen zu höheren Grundnahrungsmittelpreisen. Die Entscheidung der Bundesregierung zur Beibehaltung der KfZ-Steuerbefreiung von landwirtschaftlichen Fahrzeugen kann lediglich ein erster Schritt sein. Wir fordern weiterhin: Auch die Kürzungen beim Agrardiesel muss endlich vom Tisch! Nur so kann die heimische Landwirtschaft zukunftsfähig und wettbewerbsfähig bleiben! Um den legitimen Protest der…

CSU Ortsverband Stadtmitte startet aktiv ins Neue Jahr mit Neujahrslauf

Der CSU Ortsverband Stadtmitte läutet das neue Jahr mit einer dynamischen Initiative ein: dem Neujahrslauf. Diese Veranstaltung markiert den Beginn einer Reihe von Aktivitäten, die sowohl die körperliche Fitness als auch das Gemeinschaftsgefühl stärken sollen.Angeführt von Michael Alfen, Robin Reusch und Mahdi Shubbar, zielt der Lauf darauf ab, ein Vorbild für aktive Lebensführung zu setzen. Es ist angedacht, in regelmäßigen Abständen gemeinsam zu laufen. Die Teilnehmer bereiten sich nicht nur auf den kommenden Citylauf vor, sondern unterstützen auch wohltätige Veranstaltungen wie „Lions for Rollies“ und den „Sefralauf“. Der Schwerpunkt liegt auf der persönlichen Gesundheit als Grundstein für die Eigenvorsorge, ein…

Weihnachtsstand der CSU Stadtmitte

Am ersten Adventswochenende organisierte der CSU Ortsverband Stadtmitte wieder einen Weihnachtsstand in der Herstallstraße. Nach einer langen Wahlkampfphase zeigt der Ortsverband so auch im restlichen Jahr Präsenz in der Innenstadt. Die Mitglieder verteilten kleine Weihnachtsbäumchen an die Passanten und wünschten den Aschaffenburgern eine besinnliche Weihnachtszeit und einen gesunden Start ins neue Jahr. „In diesem Jahr waren wir knapp 20-mal in der Innenstadt mit Ständen für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger ansprechbar. Wir sind die einzige politische Kraft in Aschaffenburg, die sich so intensiv der Sorgen und Wünsche der Aschaffenburger annimmt“, resümiert der Ortsvorsitzende Michael Alfen das erfolgreiche Jahr für…

CSU Stadtmitte gedenkt verstorbener Mitglieder

Der CSU Ortsverband Stadtmitte feierte am vergangenen Sonntag seinen jährlichen Gedenkgottesdienst in der Stiftsbasilika, um den verstorbenen Mitgliedern der letzten 2 Jahre zu gedenken. Der Ortsvorsitzende Michael Alfen entzündete im Beisein der Ortsverbandsmitglieder und der Kirchengemeinde Gedenkkerzen für die Verstorbenen Manfred Christ, Hans-Peter Fink, Maria Flörchinger, Johann Mertl, Dieter W. Rott und Heidrun Lohse. „Es ist ein Moment des Innehaltens, um die Werte und Prinzipien, für die sie standen, zu würdigen und uns selbst daran zu erinnern, diese in unserem täglichen Leben und unserem Engagement für die Gemeinschaft fortzuführen“, sagte Alfen. Die Stiftsbasilika, das spirituelles Zentrum der katholischen Glaubensgemeinde der…

Familienstützpunkt mit Kindertagesstätte im Anwandeweg eingeweiht

Am 12. Oktober 2023 fand die feierliche Einweihung der neuen Kindertagesstätte im Nilkheimer Neubaugebiet Anwandeweg statt. Diese moderne Einrichtung bietet Platz für mehr als 100 Kinder und beherbergt sechs verschiedene Gruppen, darunter sowohl Kita- als auch Krippenplätze. Zusätzlich wurde ein Familienstützpunkt integriert, um umfassende Angebote für Familien bereitzustellen. Das zweistöckige, urbane Bauwerk, das eine Fläche von etwa 1400 Quadratmetern aufweist, wurde innerhalb von zwei Jahren vollständig aus Holz errichtet. Die Heizung des Passivhauses erfolgt mittels einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, und der gesamte Strombedarf des Gebäudes wird durch die hauseigene Photovoltaikanlage auf dem Dach gedeckt. Jede der Gruppen verfügt über einen geschützten Freiluftbereich,…

Ein Dankeschön an Aschaffenburg!

Am vergangenen Sonntag, den 15. Oktober, veranstaltete die CSU Aschaffenburg (unter Federführung des Ortsverbands Stadtmitte) einen Stand in der Herstallstraße. Im Zentrum der Veranstaltung stand ein aufrichtiges Dankeschön: Eine beeindruckend rege Wahlbeteiligung und herausragende Wahlergebnisse für die CSU, sowohl in Aschaffenburg als auch in Unterfranken und Bayern. Mit Prof. Dr, Winfried Bausback sowie Andrea Stürmer ist Aschaffenburg hervorragend im Landtag und Bezirkstag für die kommenden fünf Jahre vertreten.Als besonderes Dankeschön und als Zeichen der Anerkennung wurden über 150 Topfpflanzen an die Interessierten verteilt.

CSU Stadtmitte ging beim Inklusionslauf der Lions Clubs an den Start

Bei strahlendem Sonnenschein fand der dritte Inklusionslauf unter dem Motto „Lions for Rollies“ am vergangenen Sonntag in Aschaffenburg statt. Ausgerichtet wird der Lauf traditionell von den Lions Clubs in und um Aschaffenburg. Über 300 Teilnehmer meisterten den rund 3,5 km langen Kurs. Mit dabei waren auch drei Läufer des CSU Ortsverbands Mitte. Die Bürgermeisterin und Sozialreferentin Jessica Euler empfing alle Teilnehmer im Ziel und übergab eine Medaillen an jeden Sportler.  „Laufen verbindet und macht Spaß“, so der Ortsvorsitzende Michael Alfen. „Der Inklusionslauf ist eine großartige Gelegenheit, um auf die Inklusion von Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderung in die Gesellschaft…

Gemeinsam stark: ASP bei Invictus Games

Der Arbeitskreis der Außen- und Sicherheitspolitik (ASP) der CSU Unterfranken blickt auf eine erfolgreiche Bildungsreise zu den Invictus Games 2023 in Düsseldorf zurück.Die Invictus Games, die 2014 von Prinz Harry gegründet wurden, bieten eine beeindruckende Bühne für Kriegsversehrte und Veteranen. „Diese Veranstaltung gab uns die Gelegenheit, nicht nur sportliche Leistungen zu bewundern, sondern auch tiefe Einblicke in die persönlichen Herausforderungen der Athleten zu erhalten“, sagt Christian Staat, Vorsitzender des ASP Unterfranken und Mitorganisator der Reise. Die moralische Bedeutung der Invictus Games für Militärangehörige, Kriegsversehrte und deren Familien kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Die Spiele dienen nicht nur als Plattform…

Erfolgreicher CSU-Stand auf dem Stadtfest: Drei Tage Stimmung, Gespräche & Geselligkeit

Das für seine lebendige Atmosphäre bekannte und beliebte Aschaffenburger Stadtfest war auch für die CSU und die Junge Union Aschaffenburg erneut ein voller Erfolg.  Nach einem Beschluss des Stadtrats, den auch die CSU-Fraktion unterstützte, fand das Stadtfest nicht an zwei, sondern erstmals an drei Tagen statt.  Von Freitagnachmittag bis Sonntag spät in den Abend engagierte sich unser Team in stimmungsvollem Ambiente an unserem eigenen Stand in der Luitpoldstraße. Wie gewohnt ließen sich die Gäste das kühle Schwarzbier, passend zur Parteifarbe, schmecken und konnten sich mit den Kandidatinnen und Kandidaten zur Landtags- und Bezirkstagswahl im Oktober austauschen.  Neben dem CSU-Kreisvorsitzenden und…

Stadtwerke vor besonderen Herausforderungen!

Vor der Sommerpause hat der Stadtrat den Bericht der Stadtwerke zum Jahresabschluss 2022 behandelt. Insgesamt eine ordentliche Bilanz, die sich im überregionalen Vergleich sehen lassen kann! Dabei tragen die Stadtwerke mit den verbundenen Unternehmen als Erbringer von Leistungen der Daseinsvorsorge eine besondere Verantwortung. Die Menschen in Aschaffenburg werden auch heute zuverlässig mit Strom, Wärme und Wasser versorgt, Abfall und Abwasser werden sicher entsorgt, auch wenn dies im Alltag oft als Selbstverständlichkeit genommen wird. Allerdings ist mit Blick ins laufende Jahr und in die Zukunft festzustellen: die sog. Zeitenwende hat natürlich auch erhebliche Auswirkungen auf die Stadtwerke. Verschiedene Bereiche sind hier…

Warum ist es wichtig, dass Leistung sich für den Einzelnen lohnt?

Leistungsträger sorgen Tag für Tag dafür, dass unser Sozialstaat die Hilfsbedürftigen mittragen und Ihnen ein menschenwürdiges Leben ermöglichen kann. Deshalb ist es wichtig, dass wir Leistungen anerkennen und schon bei Kindern und Jugendlichen Leistungsfreude und -bereitschaft wecken. Jeder hat individuelleStärken. Es ist unsere Aufgabe, diese bei jedem zu wecken. Unser sozialer Staat finanziert sich nicht aus Sondervermögen, sondern wird durch die Arbeit und Leistung von vielen getragen.

Warum sind Vereine so wichtig für unser Gemeinschaftsleben?

Weil sie Gemeinschaft fördern und den Zusammenhalt stärken – gerade in Zeiten, die Menschen verunsichern. Deshalb hat Bayern in den letzten Jahren die Vereinspauschale für Sportvereine verdoppelt, deshalb habe ich mich vehement gegen zu hohe bürokratische Auflagen bei Vereinsfesten gewandt.

Wie sieht die Zukunft unseres Klinikums aus?

Das kommunal getragene Klinikum Aschaffenburg-Alzenau sichert eine hochqualifizierte Versorgung vor Ort. Deshalb gehen seit Jahren hohe Investitionsbeträge Bayerns in Modernisierung und Ausbau. Trotz finanzieller Schwächen des Gesundheitssystems, unser Klinikum in öffentlicher Trägerschaft ist in unser aller Interesse und jeden Euro wert. Wie entwickeln sich unsere sozialen Einrichtungen wie Pflegeheime, Kindergärten oder anderen angesichts des Fachkräftemangels? Wir müssen auf Personalknappheit und eine älter werdendeBevölkerung reagieren. Hier gibt es kein Allheilmittel, sondern verschiedene Ansätze nebeneinander: Beispielsweise wirbt der Bayern um mehr Auszubildende in den sozialen Berufen. Der Hebammenstudiengang in Aschaffenburg sorgt dafür, dass auch künftig werdende Mütter und junge Familien bei uns…

Wie innovativ ist unsere Region aufgestellt?

Nur die Fähigkeit, Neues zu entwickeln, machen uns stark. Deshalb habe ich mich auch für die Wissenschaftstransferzentren unserer TH in Obernburg (ZeWis) und Alzenau (NETZ) sowie dasDigitale Gründerzentrum mit Erfolg eingesetzt. Wir müssen die Innovationskraft der Menschen hier fördern und nutzen. Der Untermain erfindet sich immer wieder neu – wie nach dem Wegfall der Textilindustrie.

Können Aschaffenburg und die Region Untermain ihre hohe Lebensqualität angesichts des demographischen Wandels in Zukunft behalten?

Die Voraussetzungen sind gut. Der Freistaat hat die Strukturen der beruflichen Ausbildung gestärkt. Die Jobmeile des Handwerks oder der Berufswegekompass zeigen die Ausbildungsstärke unserer Betriebe. Die TH wurde mit Landesmitteln massiv ausgebaut. Studiengänge wie Softwaredesign, Materialtechnikoder Medizintechnik, die in der Region nachgefragt sind, konnten aufgebaut werden. Alles das ist wichtig, damit junge Menschen und Familien hier eine Zukunft finden.

CSU Stadtmitte „Anpacken statt Ankleben“

Unterdiesem Motto stand die 8-te Reinigungsaktion der CSU Stadtmitte. Die Reinigungsarbeiten starteten an den Treppen zum Schöntal, wo gefühlt seit Jahren keine Säuberung mehr statt gefunden hat, hier wurden 8 Eimer Rollsplit, Erde und Unrat entfernt, mit dabei auch der Landtagsabgeordnete Prof. Winfried Bausback, der es sich trotz Wahlkampstress nicht nehmen lies, selbst Hand anzulegen. Im weiteren Verlauf wurde der Roßmarkt, die Herstallstraße und die Sandgasse gereinigt, wobei hier der Schwerpunkt auf den Zigarettenstummeln lag. Diese mussten zum Teil mit der Drahtbürste aus den Fugen des Belages entfernt werden, auch hier sammelten sich eine große Menge Zigarettenreste und Unrat an,…

Sommerempfang des Kreisverbands: CDU-General zu Besuch in Aschaffenburg

Am vergangenen Donnerstagabend fand der Sommerempfang des CSU Kreisverbandes Aschaffenburg-Stadt in der Herbert-Neumeyer-Lounge in Aschaffenburg statt. Mehr als 350 Gäste kamen, um die Reden von unserem Kreisvorsitzenden Prof. Dr. Winfried Bausback, MdL, Direktkandidat für die Landtagswahl im Herbst, von Dr. Carsten Linnemann, neuer Generalsekretär der CDU Deutschlands, und von unserer Bundestagsabgeordneten Andrea Lindholz zu hören und sich im Anschluss mit den Politikern auszutauschen. Zunächst begrüßte Winfried Bausback die Besucher und warf einen Blick zurück auf die 77-jährige Geschichte des Kreisverbandes und auf die Erfolge, die so nur durch das politische Wirken der CSU vor Ort möglich waren. „Dass unsere Region…

Antrag Jugendparlament für eine Freizeitkarte – die Bürgerstiftung bringt’s

Seit 2019 gibt es in der Stadt ein Jugendparlament, direkt gewählt und überparteilich. Damit wird den Jugendlichen die Möglichkeit gegeben, demokratisches Denken und Handeln zu erleben und den Stadtrat bei Jugendthemen zu beraten und zu unterstützen. In diesem Sinne hatte das Jugendparlament bereits im Oktober letzten Jahres beantragt, allen Minderjährigen ab sechs Jahren eine Freizeitkarte mit einem Guthaben von 30 € kostenfrei zur Verfügung zu stellen, und zwar für Einrichtungen der Freizeitwelt (Hallenbad, Freibad, Sauna, Eissporthalle). Damit sollte für die vielen Einschränkungen, die die Jugendlichen während der Corona-Jahre im Freizeitbereich hatten hinnehmen müssen, „etwas zurückgegeben und in den „normalen Alltag…

CSU Stadtmitte – Wahlkampfauftakt am Markttag

Mit einem Infostand an der VHS am Markttag läutet die CSU Stadtmitte den Landtagswahlkampf an den Infostände ein. Aufgrund der aktuellen politischen Lage und kaum nachvollziehbarer Beschlüsse der Bundesregierung herrscht große Verunsicherung bei der Bevölkerung, das zeigt sich am Diskussions- und Redebedarf. Das Standteam um Michael Alfen stellte sich den Fragen und warb dabei für die Kandidaten MdL Prof.Bausback und Judith Gerlach sowie für die Bezirkstagskandidaten Andrea Stürmer und Marcus Grimm. Die Ausgabe von „Luftbildpostern“ der Stadt sowie Luftballons für die Kinder rundeten den Standtag ab.

Sanierung der Skateanlage an der Darmstädter Straße

Antrag der CSU-Stadtratsfraktion mit der Jungen Union Aschaffenburg Viele Jugendliche kritisieren seit langer Zeit den Zustand der Skateanlage an der Darmstädter Straße, der nicht mehr zeitgemäß ist. Bereits im vergangenen Jahr sollte ein Workshop mit Beteiligung von Kindern und Jugendlichen stattfinden, welcher dann mehrfach verschoben wurde. In der Stadt Aschaffenburg gibt es wenige Möglichkeiten zum Skaten. Für junge Leute, die darin einen sportlichen Freizeitausgleich suchen, wäre eine zeitgemäße Skateranlage wichtig. Skaten ist ein niederschwelliger Freizeitsport, welcher sich großer Beliebtheit bei Jugendlichen erfreut und welcher ohne Vereinszugehörigkeit betrieben werden kann. Junge Menschen haben gemeinsam Spaß und trainieren ihre Geschicklichkeit bis hin…

Sanierung und Schutz für Teilstück der Berliner Mauer

Um zukünftigen Generationen auf die Teilung Deutschlands in Ost und West hinzuweisen, ist das von Siegfried Richar bemalte Teilstück der Berliner Mauer ein Stück erlebbare Geschichte. Der Gründer des Mauer Museums (mauermuseum.de)  Dr. Rainer Hildebrand hat Siegfried Rischar als Dank für seine Arbeiten das Teilstück der Mauer  überlassen. Die Erben des 2009 verstorbenen Aschaffenburger Kulturpreisträgers haben das 3,25m hohe und 1,20 m breite beidseitig bemalte Kunstwerk, das sich seit 1991 im Garten des Gentil Hauses in der Grünewaldstraße befindet, im Jahr 2017 der Stadt Aschaffenburg geschenkt. Durch Umwelteinflüsse ist das Kunstwerk mittlerweile so stark in Mitleidenschaft geraden, das die Bemalung stark…

Förderung der Wirtschaftsregion Bayerischer Untermain

Aschaffenburg ist Teil der Wirtschaftsregion Rhein-Main. Damit sich unsere Region auch in der Zukunft wirtschaftlich behaupten kann, haben wir wichtige politische Weichenstellungen in den letzten Jahren getroffen. Darauf ruhen wir uns aber nicht aus: Sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber müssen finanziell entlastet werden. Auch müssen bürokratische Hürden weiter abgebaut werden. Den Mangel an Fachkräften wollen wir durch gezielte Arbeitsmigration verbessern. Wir wollen dafür qualifizierten Fachkräften eine Brücke nach Bayern bauen. Gleichzeitig sollen Menschen, die zwar arbeitsfähig sind, jedoch derzeit keiner Arbeit nachgehen, gezielt für die Stellen qualifiziert werden, die unbesetzt sind. Das Digitale Gründerzentrum (DGZ) in der Alten Schlosserei war…

Eine gute Gesundheitsversorgung

Hebammenversorgung Werdende Mütter und junge Familien stellt die Suche nach einer Hebamme oft vor große Herausforderungen. Wir konnten im Landtag durchsetzen, dass der neue Hebammen-Studiengang der im Wintersemester 2022/23 bei uns in Aschaffenburg startete. Knapp 30 Studenten haben im Oktober ihr Studium in Aschaffenburg begonnen. Die Zusammenarbeit von Technischer Hochschule, dem Aschaffenburger Klinikum und anderen medizinischen Einrichtungen und Praxen in der Region ist einzigartig für Bayern. Finanzielle Förderung des Klinikums Durch gleich mehrere Förderbescheide konnte das Klinikum Aschaffenburg-Alzenau ganz massiv finanziell unterstützt werden. Der Arztassistent (Physician Assistant) Diesen neuen Studiengang konnten wir im Landtag für Aschaffenburg gewinnen. Das Berufsbild des…

Weiterentwicklung unserer Hochschule

Als Mitglied des Wissenschaftsausschusses des Bayerischen Landtags liegt mir die Förderung und Weiterentwicklung unserer Forschungs- und Bildungseinrichtungen sehr am Herzen. In den vergangenen Jahren konnte ich für unsere Technische Hochschule Aschaffenburg viel erreichen. Durch die Mitarbeit am neuen Hochschulinnovationsgesetz konnte ich dazu beitragen, die rechtlichen Rahmenbedingungen für Forschung und Lehre in Bayern zukunftsfit zu machen. Neue Studiengänge für unsere Hochschule Der Studiengang Hebammenkunde startete im Wintersemester 2022/23 an unserer Hochschule mit rund 30 Studentinnen und Studenten. Die bisherige praktische Ausbildung an Hebammenschulen endet aus bundes- und europarechtlichen Gründen. Die Zusammenarbeit von Technischer Hochschule, dem Aschaffenburger Klinikum und anderen medizinischen Einrichtungen…

Neugründung des ASP Kreisverbands Untermain-Spessart

Am Sonntag, den 7. Mai, wurde der neue ASP Kreisverband Untermain-Spessart in Aschaffenburg gegründet und zählt schon um die 50 Mitglieder aus Aschaffenburg, Miltenberg und Main Spessart. Der Arbeitskreis Außen- und Sicherheitspolitik (ASP) ist mit über 4.000 Mitgliedern einer der größten sicherheitspolitischen Arbeitskreise der CSU in Bayern und versteht sich als Impulsgeber und Sprachrohr in allen Fragen der Außen-, Sicherheits-, Europa- und Entwicklungspolitik. Als Kreisvorsitzender des ASP Kreisverbands Untermain-Spessart wurde Robin Reusch, gewählt. Anna Hajek, Dr. Christian Bühring und Christian Schreck sind stellvertretende Kreisvorsitzende. Mit Roland Keller (Schriftführer), Christian Staat (Schatzmeister), Josef Taudte (Kassenprüfer), sowie den sechs Beisitzern Prof. Dr.…

Marcus Weber tritt die Nachfolge von Werner Elsässer im Stadtrat an

Marcus Weber (43) tritt die Stelle als Nachfolger des scheidenden Stadtrats Werner Elsässer an. Wie sein Vorgänger stammt er aus dem Stadtteil Schweinheim. Beruflich agiert er als kaufmännischer Leiter in dem von seiner Familie betriebenen Bauunternehmen Heinrich Kunkel und arbeitet zudem als Nebenerwerbs-Landwirt. Besonders am Herzen liegen ihm politisch die Themen Wohnungsbau und erschwinglicher Wohnraum, Umweltschutz sowie die Schaffung regionaler Lebensmittel.Weber ist in unserer CSU sehr aktiv und ist derzeit stellvertretender Ortsvorsitzender in Schweinheim und Mitglied im Kreisvorstand der CSU Aschaffenburg-Stadt. Er ging erstmals 2020 als Kandidat für den Stadtrat ins Rennen und erreichte mit 7.040 Stimmen den ersten Ersatzplatz…

Angelica Sander neue Ortsvorsitzende in Nilkheim/Leider

Im Rahmen der vergangenen Mitgliederversammlung wählten die Mitglieder des Ortsverbandes Nilkheim/Leider ihren Vorstand neu. Rainer Kunkel, der 37 Jahre lang den Ortsvorstand als Vorsitzender geführt hat, kandidierte um jüngeren Kolleginnen Raum zu geben, nur noch als Stellvertreter. Viele Jahre hat er dem Ortsvorstand seine Zeit und seine Energie geschenkt. Während seiner 40-jährigen Stadtratstätigkeit mit dem Schwerpunkt auf kommunale Unternehmen hat er die Bürgerinnen und Bürger aus Nilkheim und auch aus Leider unterstützt. Gemeinsam mit den Mitgliedern wurden viele Ideen im Stadtrat und in der Bürgerschaft umgesetzt. Die Entstehung des Neubaugebiets Anwandeweg begleitete er im engen Dialog mit den Bürgerinnen und…

Citylauf Aschaffenburg: Laufteam der CSU Stadtmitte erfolgreich

Am Freitag, den 05. Mai fand die 27. Auflage des Aschaffenburger Citylaufs statt. Wie bereits 2022 nahm auch in diesem Jahr ein CSU-Team des Ortsverbands Aschaffenburg-Mitte an der rund fünf Kilometer langen Main-Echo Team-Challenge teil. Bei gutem Läuferwetter und vielen Fans am Straßenrand startete die Gruppe gegen 17.45 Uhr von der Ecke Friedrichstraße / Luitpoldstraße auf den Rundkurs mitten durch die Innenstadt.  Nach drei Runden erreichten die sportlichen CSUler das Ziel auf dem Schlossplatz mit einer Gesamtzeit von 02:15:35 und belegten damit Platz 46 von 92 in der Teamwertung.  „Natürlich steht der Spaß bei diesem Event an erster Stelle. Dass…

Infostand der CSU Stadtmitte

Pünktlich zum verkaufsoffenen Sonntag und zur Automobilmesse Mobilia war das Team der CSU-Stadtmitte trotz wechselhaften Wetters wieder mit einem Infostand in der Herstallstraße präsent. Hier wurden 250 Frühlingsblumen verteilt, für die kleinen Standbesucher gab es Luftballons. Durch die angespannte, politische Situation in Berlin und den daraus folgenden Sorgen und Nöte der Bürger entstanden interessante Gespräche mit den Passanten. Vor Ort waren unter anderem Stadträtin Johanna Rath, die kurz zuvor auch als Listenkandidatin für die Landtagswahl nominiert wurde und die Bezirksratskandidatin Andrea Stürmer. Ebenso wurden die regionale Themen wie z.B. die Attraktivität der Innenstadt und die aktuelle Verkehrssituation angesprochen. In diesen…

Ortsverbände Damm & Strietwald bei der Aktion Saubere Landschaft

Es ist immer wieder erstaunlich, wie viel Müll in der Landschaft rumliegt. Viele Vereine und Verände beteiligten sich daher an der Aktion Saubere Landschaft, um die Natur von Müll und Unrat zu befreien. Auch unsere Ortsverbände Damm und Strietwald haben sich gemeinsam mit den Wanderfreunden Damm an der Aktion beteiligt. Die Stadtwerke Aschaffenburg haben allen beteiligten Vereinen entsprechendes Werkzeug zum Beseitigen von Müll zur Verfügung gestellt – vielen Dank dafür!

Neuwahl bei der CSU Aschaffenburg

Winfried Bausback wurde mit 100% der Stimmen erneut zum Vorsitzenden des CSU-Kreisverbands gewählt. Der Aschaffenburger Landtagsabgeordnete überzeugt die Mitglieder seines Kreisverbands durch seine gute Arbeit im Bayerischen Landtag. Die Stellvertretenden Vorsitzenden sind Michael Alfen (Stadtmitte), Heike Hofmann (Nilkheim), Markus Schlemmer (Schweinheim), Jessica Euler (Damm) und Laurent Wilhelm (Strietwald). Der neu gewählte Kreisvorstand ist eine ausgewogene Mischung zwischen Männer und Frauen sowie Jung und Alt. Schatzmeister bleibt Alexander Kuhn. Neue Schriftführer sind Stadträtin Anna Hajek und Max Beck. Verantwortlich für Digitalangelegenheiten bleibt Max Buller. Danke an Andrea Lindholz für die Wahlleitung und das Team der CSU-Geschäftsstelle für die Unterstützung bei der…

Josef Taudte bleibt CSU Vorsitzender in Obernau

Am 17.03.2023 fand die Ortshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Michael Alfen (CSU Vorsitzender von Stadt – Mitte) fungierte als neutraler Wahlvorstand und leitete die satzungsgemäßen Wahlen im Ortsverband Obernau. Der bisherige Vorsitzende Josef Taudte wurde in seinem Amt einstimmig bestätigt. Ihm zur Seite stehen als Stellvertreter Martin Bleifuß und Alexander Markurth. Frau Anette Geibel wurde als Schatzmeisterin wiedergewählt. Erneut in den Ortsvorstand gewählt wurden Nikolaus Balonier, Guido Müller, Herbert Englert und Gerald Marx. Frau Andrea Stürmer hat sich als Direktkandidatin für die im Oktober stattfindenden Bezirkstagswahlen im Ortsverband vorgestellt und die sozialen Aufgaben des Bezirkstages und den Einsatz für Bedürftige beispielhaft…

Schweinheim: Ortshauptversammlung mit Neuwahl

Unser Ortsverband Schweinheim hat am 11.03. zur Ortshauptversammlung in das Vereinsheim der Kleintierzüchter eingeladen. Die anwesenden Mitglieder wurden über die in den letzten beiden Jahren durchgeführten Veranstaltungen informiert. Wir blickten zurück auf Infoveranstaltungen zur Grundsteuer und zur Energiesituation, sowie auf zahlreichen Verbesserungen in Schweinheim, die die Mobilität, Sicherheit und die Qualität verbesserten. Mit unseren Veranstaltungen und unserem Ferienprogramm erreichten wir Jung und Alt. Es freute uns, dass wir unter unseren Gästen auch Bürgermeisterin Jessica Euler, Prof. Dr. Winfried Bausback und unsere Bezirksratskandidatin Andrea Stürmer begrüßen durften. Hier konnte Frau Stürmer, die über jahrelange Erfahrung in der Kommunalpolitik in Haibach verfügt,…

Alfen bleibt Ortsvorsitzender der CSU – Stadtmitte

Anlässlich der Ortshauptversammlung unseres Ortsverbands Stadtmitte wurde der Fotografenmeister Michael Alfen einstimmig als Vorstand wiedergewählt. Als Stellvertreter wurden Pia Stürzebecher, Johannes Zenglein und Robin Reusch gewählt. Wahlleiter war der Kreisvorsitzende der CSU in Aschaffenburg, Prof. Dr. Winfried Bausback. Die Schriftführung liegt jetzt in den Händen von Jonas Schreck, der weiter von Roland Keller unterstützt wird. Schatzmeister bleibt, nach tadellos vorangegangenem Rechenschaftsbericht, Dominik Seidel. Der neue Digitalbeauftragte ist Max Beck. Als Beisitzer wurden gewählt: Corinna Schneider Häcker, Ansgar Hengst, Anna-Lena Ziegenbein, Dr. Heinrich Fussbahn, Max Buller, Jan Brühbach, Dr. Robert Löwer. „Das deutlich verjüngte Vorstandsteam ist meine Wunschmannschaft“, so der sichtlich glückliche…

Petra Koch als Ortsvorsitzende in Damm bestätigt

Unser Ortsverband Damm hat gewählt: Glückwunsch an Dr. Petra Koch zur einstimmigen Wiederwahl! Unser Kreisvorsitzender Prof. Dr. Winfried Bausback unterstützte unseren Ortsverband als Wahlleiter. Zu Gast waren auch unser Fraktionsvorsitzender im Stadtrat Peter Schweickard, unsere Bürgermeisterin Jessica Euler, Stadträtin Dr. Maria Bausback und unsere Kandidatin für den Bezirkstag Andrea Stürmer. Stellvertretende Ortsvorsitzende in Damm sind Manfred Steigerwald und Ottmar Schulze. Unsere Bürgermeisterin Jessica Euler präsentierte einen politischen Bericht zur Schulentwicklung in Damm.

Innenstadt 2030 plus – lebhafte Diskussion in Aschaffenburg

Wie könnte unsere Innenstadt in 10 Jahren aussehen? Dazu haben wir am vergangenen Freitag interessierte Aschaffenburger eingeladen. Mit Boris Hedde, der zu diesem Thema an der IFH Köln forscht und verschiedene Städte in Deutschland zum Thema der Innenstadtentwicklung berät, hatten wir einen sehr kompetenten Referenten nach Aschaffenburg eingeladen. Das große Interesse der Aschaffenburger zeigt: Das Thema liegt der Bevölkerung am Herzen. Als CSU wollen wir alle Interessen und alle Beteiligten bestmöglich in die Stadtentwicklung einbeziehen. Das geht nur im Dialog miteinander, wozu die Veranstaltung eine von vielen Gelegenheiten war. Sprechen Sie uns gerne an und teilen Sie uns Ihre Ideen…

CSU mit den „Schwarzen Radlern“ beim Fastnachtszug

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause fand in diesem Jahr erneut der große Aschaffenburger Fastnachtsumzug statt. Mit dabei waren wie bei der letzten Auflage im Jahr 2020 knapp 20 Mitglieder und Freunde des CSU Kreisverbandes Aschaffenburg-Stadt und des CSU Ortsverbands Stadtmitte.   Bei ausgelassener Stimmung zogen unter dem Motto „Schwarze Radler“ auch der Aschaffenburger Landtagsabgeordnete und CSU Kreisvorsitzende Prof. Winfried Bausback und die Digitalstaatsministerin Judith Gerlach mit ihren Fahrrädern von der Platanenallee bis in die Alexandrastraße. „Mit unserem Motto zeigen wir: Gute Mobilität gelingt nur, wenn alle Verkehrsteilnehmer bedacht werden. Uns als CSU ist wichtig, dass neben Fußgängern, Autofahrern und Fahrgästen im ÖPNV…

Einladung zur Veranstaltung: Aschaffenburg – attraktive Innenstadt 2030 plus!

Leerstände, Kaufhauskrise, Inflation, zunehmender Onlinehandel und weitere Entwicklungen machen dem innerstädtischen Einzelhandel das Leben schwer. Wie sehen attraktive Innenstädte jetzt und in Zukunft aus? Was können wir vor Ort dazu beitragen, dass unsere Innenstadt in Aschaffenburg attraktiv und lebendig bleibt? Wir laden Sie herzlich zum Vortrag „Attraktive Innenstadt 2030 plus!“ mit anschließender Diskussion ein. Wann: Freitag, den 3. März um 19 Uhr Wo: Marienstift, Webergasse 1, 63739 Aschaffenburg Als Referenten konnten wir den renommierten Geschäftsführer des IFH – Institut für Handelsforschung Köln, Boris Hedde, gewinnen. Boris Hedde ist u.a. Mitbegründer der „Stadtretter“ und hat im vergangenen Jahr 14 Modellkommunen, darunter…

Einrichtung für Kinderbetreuung bei neuen Bauvorhaben berücksichtigen

Aschaffenburg hat eine zunehmende Wohnverdichtung – nicht nur in der Innenstadt, sondern zum Beispiel auch in Schweinheim oder Damm. Als Kommune ist die Stadt Aschaffenburg verpflichtet, den Rechtsanspruch auf Bildung und Betreuung von Kindern zu gewährleisten. Durch die erfreuliche Entwicklung unserer Geburtenraten müssen wir aber auch sicherstellen, dass auch ausreichend Betreuungsplätze zur Verfügung stehen. Wir finden daher: Mit den Bauherren von Mehrparteienhäusern sollte verhandelt werden, dass in geplante Bauvorhaben auch Kinderbetreuungseinrichtungen untergebracht werden.

Die Ausbildung von handwerklichen Berufen ist uns wichtig

Als CSU Aschaffenburg unterstützen wir im Stadtrat die Anschaffung neuer Maschinen und Geräte, um eine praxisnahe Ausbildung in der Berufsschule 1 zu gewährleisten. Für uns ist klar: Es muss sichergestellt werden, dass unsere Berufsschule ihren Ausbildungsauftrag erfüllen kann. Die technische Ausstattung ist zum Teil schon über 25 Jahre alt und kommt so in den Betrieben im Berufsalltag gar nicht mehr vor. Wir unterstützen daher die Neuanschaffung der benötigten Ausstattung.

Neujahrsempfang der CSU Aschaffenburg

„Innovation als Mittel im Kampf gegen die aktuellen Krisen“ Unter diesem Motto begrüßte unser Kreisvorsitzende Winfried Bausback die 400 anwesenden Gäste beim traditionellen Neujahrsempfang der CSU Aschaffenburg, welcher in diesem Jahr am vergangenen Samstag in Bessenbach stattgefunden hat. Als Rednerin konnten wir die Präsidentin des Bayerischen Landtags, Ilse Aigner, gewinnen. Sie ging in Ihrer Rede darauf ein, wie wichtig die Demokratie für Deutschland und Bayern ist. Gegenwärtig gibt es Angriffe auf die Demokratie – sowohl im Inland von demokratiefeindlichen Parteien, Abgeordneten und anderen Gruppierungen, als auch von Kräften aus dem Ausland, welche mit autoritären Staatssystemen ihre eigene Bevölkerung unterdrücken. Die…

CSU mit Weihnachtsstand in der Innenstadt

Jedes Jahr verteilt die CSU mit ihrem Ortsverband Stadtmitte in der Vorweihnachtszeit kleine Baumsetzlinge in der Innenstadt – diesmal kleine Zuckerfichten. Tatkräftige Unterstützung lieferte die Junge Union beim Verteilen der über 150 Bäumchen. Vor Ort war auch unser Landtagsabgeordneter Prof. Winfried Bausback, sowie der Stadtrat Dr. Robert Löwer. Zum Thema Mobilität in der Innenstadt hatte der Ortsverband Stadtmitte einen eigenen Fyler erstellt. In zahlreichen Gesprächen mit unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern wurden Argumente ausgetauscht. Neben den Baumsetzlingen wurde Luftbildposter und Luftballons verteilt.

CSU Stadtmitte feiert Gedenkgottesdienst

Am Samstagabend hat die CSU Stadtmitte im Gedenken an die verstorbenen Mitglieder des Kreisverbandes Aschaffenburg in der Muttergottespfarrkirche einen berührenden Gedenkgottesdienst abgehalten. Als sichtbares Zeichen wurden 13 Kerzen entzündet, die Namen der Verstorbenen Benjamin Winnefeld, Hans-Peter Fink, Maria Flörchinger, Leo Grimm, Anna Parzelle, Josef Schmidt, Wolfgang Waschulewski, Dr. Peter Watzlaw, Elenore Vogler, Markert Ewald, Dr. Gustolf Schleicher, Wilfried Press und Paul Sauer wurden von Stiftspfarrer Heim vorgetragen. Die Veranstaltung war eingebettet in einen Vorabendmesse der Pfarrei der von dem Chor „Ars Antiqua“ zu Ehren des verstorbenen Chorleiters Stefan Claas abgehalten wurde. Neben zahlreichen Trauergästen nahmen auch der Landtagsabgeordnete und CSU…

Wirtschaft im Dialog

Uns war es wichtig, in der aktuellen Situation eben das zu schaffen: einen Dialog mit Unternehmen aus und um Aschaffenburg. Uns hat es sehr gefreut, dass zahlreiche Unternehmerinnen und Unternehmer unserer Einladung gefolgt sind und am Montagabend in den Bachsaal nach Aschaffenburg gekommen sind. Nach der Begrüßung unseres Kreisvorsitzenden Winfried Bausback trat unser Gast Dr. Marco Wagner vor das Publikum. Mit einem volkswirtschaftlichen Ausblick hat Dr. Wagner, Senior Economist und Volkswirt bei der Commerzbank, einen interessanten Einblick in die wirtschaftliche Erwartungshaltung der nächsten Monate gegeben. Im Anschluss hatten die Unternehmerinnen und Unternehmer die Möglichkeit, ihre Fragen an Marco Wagner und…

Bürgerbeteiligung Sanierungsgebiet „Nördlich der Aschaff“ – altes Impress Gelände

Am 20.10.22 fand im gut besuchten Pfarrsaal St. Michael eine Bürgerinformationsveranstaltung der Stadt Aschaffenburg zum geplanten Sanierungsgebiet „Nördlich der Aschaff“ statt. Die interessierten Bürger konnten sich im Vorfeld auf dem alten Impress Gelände einen Eindruck von der Größe der dort neu zu gestaltenden Fläche machen. Vorgestellt wurden anschließend die vorbereitenden Untersuchungen, das integrierte Handlungskonzept und der städtebauliche Masterplan. Seit Freitag den 21.10.22 bis einschließlich Freitag den 25.11.22 liegt im Stadtplanungsamt im Rathaus die Planung aus und kann eingesehen werden (Tel: 06021-330-1256). Jeder kann eine schriftliche Stellungnahme zu den Plänen oder seine Vorschläge ans Stadtplanungsamt per Post oder per E-Mail abgeben.…

CSU fordert befristete Öffnung der Lindenallee

Der Umbau des Hofgartenkreisels nötigt allen Verkehrsteilnehmern erhebliche Umwege ab. Die Ausweichmöglichkeiten und Umfahrungen der Baustelle wiederum belasten die umliegenden Wohnstraßen außerordentlich. Hier wurde eine stark befahrene Verkehrsverbindung gesperrt, ohne Alternativen anzubieten. „Für die Geschäftsleute der Innenstadt ist es nach der Sperrung der Willigisbrücke und der Vollsperrung der Schönbornstraße inzwischen ein existenzielles Problem“, so Jonas Schreck  und Johannes Zenglein von der CSU Stadtmitte. Tatsächlich kommen 30 %  der Citygaleriekunden über die Hofgartenstraße. Nachdem die Bauzeit 9 Monate dauern soll und damit auch der Feiertagsverkehr um die Weihnachtszeit betroffen sein wird, fordert die CSU Stadtmitte gemeinsam mit der CSU Fraktion im Stadtrat…

Das Regenüberlaufbecken – aktueller Stand

Das Regenüberlaufbecken und die bei seinem Bau aufgetretenen Probleme waren erneut Gegenstand der Tagesordnung der Sitzung des Planungs- und Verkehrssenates am 5. Oktober.Nach dem von dem Sachverständigen, Herrn Prof. Dr. Rolf Katzenbach, in der Sitzung vor-gestellten Gutachten sind Planung, Bodenuntersuchung und Bauausführung korrekt erfolgt. Der Sachverständige attestierte allen beteiligten Akteuren ein korrektes, sachgemäßes Vor-gehen.Alleinige Ursache des Schadens ist nach Darstellung des Sachverständigen die Schrägstellung der Bohrpfähle. Um eine Abdichtung zu erreichen, wäre deren Senkrechtstellung und gegenseitige „Überschneidung“ notwendig gewesen. Als Grund für die Ablenkung nannte der Sachverständige den Kriegsschutt, der auf diesem Areal in großem Umfang vorliegt.Die Stadt Aschaffenburg trägt…

Weichenstellung für das nächste Jahr

Prof. Dr. Winfried Bausback, bereits nominiert von unserem Kreisverband, wurde heute von den Delegierten zum Direktkandidaten für die Landtagswahl 2023 gewählt. Mit Prof. Dr. Winfried Bausback haben wir einen erfahrenen Landtagsabgeordneten für Aschaffenburg, der in seiner heutigen Ansprache an die Christsozialen deutlich gemacht hat, wie viel Energie er für weitere Jahre im Landtag hat. Herzlichen Glückwunsch zur Wahl, lieber Winfried Bausback! Für die Bezirkstagswahl wurde Andrea Stürmer aus Haibach als Direktkandidatin der CSU gewählt, wozu wir ihr gratulieren. Danke, liebe Heike Hofmann, dass Du Dich hier zur Wahl gestellt hast – Du bist eine kompetente und inspirierende Persönlichkeit und wir…

Politischer Frühschoppen auf der Gickelskerb

Am vergangenen Sonntag hat unser Ortsverband Strietwald mit Dr. Maria Bausback an der Spitze zum politischen Frühschoppen auf der GIckelskerb geladen. Ebenfalls vor Ort war Landtagsabgeordneter und Kreisvorsitzender Dr. Winfried Bausback, Bürgermeisterin Jessica Euler und die stellvertretenden Kreisvorsitzenden Heike Hofmann, Michael Alfen und Laurent Wilhelm. Bei einem leckeren Gickel wurde über aktuelle politische Themen aus Aschaffenburg, aber auch darüber hinaus, diskutiert. Wir möchten allen danken, die mit uns das Gespräch gesucht haben und möchten auch weiterhin herzlich dazu einladen, die bekannten CSU-Ansprechpartner aus den Ortsverbänden sowie der Stadtratsfraktion anzusprechen! Für Sie ansprechbar sind wir außerdem jederzeit per E-Mail (info@csu-fraktion-ab.de) oder…

Neumitgliederempfang der CSU Aschaffenburg

In der vergangenen Woche haben wir unsere neuen Mitglieder durch unsere Geschäftsstelle in Aschaffenburg geführt. Unser Vorsitzender Winfried Bausback begrüßte die Menge, die sich in den letzten Wochen und Monaten entschieden hat, sich bei uns zu engagieren. Wir freuen uns über alle Neumitglieder und möchten diese immer herzlich willkommen heißen – das war unser Gedanke für den gemeinsamen Abend. Alle Informationen, wie man Mitglied werden kann, findet ihr auf unserer Webseite www.csuaschaffenburg.de oder per Direktnachricht. Wir freuen uns! #csuaschaffenburg #näherammenschen #aschaffenburg #kommunalpolitik #neumitglieder

Unser Stand auf dem Stadtfest

Nach zwei Jahren Pause fand am letzten Augustwochenende endlich wieder das Stadtfest in Aschaffenburg statt. Zwei Tage wurden Musik, Theater, Kabarett und viele weitere Darbietungen auf verschiedenen Bühnen verteilt durch die Innenstadt gezeigt. Organisiert von der Jungen Union Aschaffenburg hat unser Team den Besuchern am Stand der CSU ein frisch gezapftes Schwarzbier -passend zur Parteifarbe- sowie weitere Erfrischungen angeboten. Dabei kam es zu viele Gelegenheiten des Austauschs, was uns sehr gefreut hat. Für die vielen netten Gespräche und Begegnungen möchten wir uns bei allen Besucherinnen und Besuchern herzlich bedanken! Wir freuen uns schon auf das Stadtfest 2023!

„Aktion saubere Innenstadt“ der CSU Stadtmitte

Die CSU Stadtmitte hat die Aktion „Saubere Innenstadt“ ins Leben gerufen und führt diese zweimal jährlich durch. Dabei sammeln die Mitglieder des Ortverbandes zusammen mit interessierten Bürgerinnnen und Bürgern Müll und vor allem Zigarettenabfälle in der Fußgängerzone ein, um für das Thema zu sensibilisieren und zu Zeigen das Politik nicht nur redet sondern auch selbst anpackt. Diesmal waren die Schwerpunkte der Roßmarkt und die Frohsinnstraße. Wie bei den letzten Aktionen auch, ergaben sich erneut persönliche Gespräche mit Passanten über Themen der Kommunalpolitik. „Besonders erfreulich sei diesmal, das auch Geschäftsleute die Aktion unterstützten“, so Michael Alfen der Ortsvorsitzenden. Hier geht ein…

JU und CSU-Fraktion im Stadtrat setzen sich für ein Neubürgerticket ein

Aschaffenburg hat ein gutes Netz im Öffentlichen Personennahverkehr. Ein Neubürger der Stadt Aschaffenburg kennt nach dem Umzug das Busliniennetz der Stadtwerke Aschaffenburg jedoch noch nicht genau.Die Junge Union Aschaffenburg hat daher gemeinsam mit der CSU-Fraktion im Stadt-rat einen Antrag formuliert, welcher die Einführung eines Neubürgertickets fordert. Ein Neubürger soll dabei eine Woche lang kostenlos den Nahverkehr im Stadtbereich testen und anschließend zu einer vergünstigten Kondition einmalig ein Jahresabonnement abschließen können.„Wir möchten es neu zugezogenen Menschen erleichtern, das Liniennetz der Stadt zu erkunden. Damit setzen wir ein klares Zeichen für den Umweltschutz! Aschaffenburg verfügt über ein gutes Liniennetz im Nahverkehr.Ein Umzug…

Trinkwasserversorgung ist sicher – trotzdem: sparsames Wirtschaften mit unserem Wasser

Der CSU Kreisvorstand nutzte die erste Augustwoche zu einem Besuch des Aschaffenburger Wasserwerks. Ziel der Gruppe um den Kreisvorsitzenden Winfried Bausback und die Stadträte Josef Taudte, Maria Bausback und Gerald Otter war es, sich ein Bild von der Trinkwasserförderung, der Denitrifikation und Wasseraufbereitung zu machen. AVG-Chef Dieter Gerlach begrüßte die Gruppe und wies darauf hin, dass die Region durch das große Grundwasserbecken begünstigt sei. Es drohe auf absehbare Zeit kein Trinkwassermangel, allerdings ist auch in unserer Region angesichts des in den letzten Jahren leicht fallenden Trinkwasserpegels Sparsamkeit mit dem hochwertigen Wasser angezeigt. Die zurückgehenden Nitratwerte im Grundwasser sind im Übrigen…

Heike Hofmann neue Vorsitzende des AKJ Unterfranken

Am 26.7.2022 fand in Würzburg die Mitgliederversammlung des Arbeitskreises der Juristen der CSU in Unterfranken mit Neuwahlen statt. Nachdem der neue Bezirksvorsitzende Steffen Vogel, MdL, nach achtjähriger Amtszeit nicht mehr zur Verfügung stand, wählten die anwesenden Mitglieder einstimmig Heike Hofmann, Richterin am Arbeitsgericht Würzburg, zur neuen Vorsitzenden. Ihr zur Seite stehen die Stellvertreter Alexander Hoffmann, MdB, Erik Ohlenschlager und Dr. Sebastian Jäpel, sowie weitere fünf Beisitzer. Heike Hofmann bedankte sich bei Steffen Vogel für die hervorragende Arbeit und wünschte ihm für sein neues Amt als Vorsitzender des Bezirksverbandes Unterfranken viel Erfolg. Unter seiner Vorstandschaft fanden diverse Veranstaltungen zu den Themen…

CSU Nilkheim/Leider lädt ein zum politischen Stammtisch auf der Leiderer Kerb

Unser Ortsverband Nilkheim/Leider lädt alle Mitglieder, aber auch politisch interessierte Menschen zu ihrem Stammtisch ein: Am Sonntag, 31. Juli ab 11 Uhr auf der Leiderer Kerb Auf Ihr Kommen freut sich der Ortsverband Nilkheim/Leider um Stadtrat Rainer Kunkel und seine stellvertretenden Ortsvorsitzenden Angelica Sander und Heike Hofmann

CSU fordert die schnellmögliche Durchführung der Reparaturarbeiten Willigisbrücke

Die Willigisbrücke im Herzen von Aschaffenburg ist seit dem 11. Juli 2022 wegen Instandsetzungsarbeiten gesperrt und soll voraussichtlich erst Ende September wieder geöffnet werden. Diese Brücke ist die zentrale Zufahrt zur Innenstadt und enorm wichtig für Geschäftsleute und Besucher der Stadt. „Die Renovierung einer Brücke ist natürlich nötig und muss durchgeführt werden, allerdings ist der Zeitpunkt durch die derzeitige Wirtschaftslage mehr als ungünstig. Außerdem sollte sie schnellstmöglich abgewickelt werden,“ so Peter Gemeinhardt, Gastronom aus Aschaffenburg, der allein im „Wilden Mann“ 60 Personen beschäftigt. Leider ist das nicht der Fall, so waren in den ersten 10 Tagen nur Randsteinarbeiten zu beobachten,…

Politischer Stammtisch in Obernau

Nachdem politische Veranstaltungen in den vergangenen zwei Jahren nur eingeschränkt stattfinden konnten, freuten sich unser Team in Obernau umso mehr darüber, dass sie mit ihren Familien einmal ungezwungen und ohne politische Tagesordnung unsere neuen Mitglieder*innen kennlernen durften. Im schönen und gemütlichen Ambiente in Elis Biergarten bei einem kurzweiligen Zusammentreffen mit Kaffee und Kuchen, ist der persönliche Austausch und die politischen Themen nicht zu kurz gekommen. Außerdem gab es einen Ausblick auf die nächsten Monate, in denen wieder wichtige politische Entscheidungen anstehen: Die Mitglieder des Bayerischen Landtages und des Bezirkstags werden im nächsten Jahr neu gewählt. Hierzu findet im Vorfeld die…

Bausback und Hofmann nominiert

Die CSU Aschaffenburg-Stadt schlägt Dr. Winfried Bausback und Heike Hofmann als CSU-Direktkandidaten für die Landtags- bzw. Bezirkstagswahl im nächsten Jahr vor. Zur Wahl vor CSU-Delegierten stehen die beiden vorgeschlagenen Kandidaten dann noch in einer Aufstellungsversammlung im September.  Heike Hofmann, Arbeitsrichterin aus Nilkheim, möchte im Bezirk Unterfranken neue Akzente setzen, nachdem der bisherige Bezirksrat Werner Elsässer bei der Wahl im nächsten Jahr nicht mehr antreten wird.  Winfried Bausback vertritt Aschaffenburg und die angrenzenden Gemeinden bereits seit 2008 sehr engagiert und erfolgreich im bayerischen Landtag. Er möchte diese Arbeit weiter fortsetzen und hat dafür -genau wie Heike Hofmann- einen großen Vertrauensbeweis des…

CSU mit der Erweiterung des Komfortstreifen erfolgreich

Mit einem Antrag im Stadtrat hatte die CSU Stadtmitte zusammen mit der Stadtratsfraktion die Stadtverwaltung noch einmal dazu aufgefordert, den Komfortstreifen in der Betgasse umzusetzen. Auch über die sozialen Medien hat die CSU die Bürger über den Sachverhalt informiert. Johannes Zenglein war bereits vor Jahren in dieser Angelegenheit bei dem damaligen Stadtbaureferenten vorstellig geworden, ist jedoch auf taube Ohren gestoßen. Auch die SPD Stadtmitte in Person von Günther Fries unterstützte das Vorhaben, die Stadt barrierefrei zu gestalten.  Der damalige Stadtbaureferent „lege das meinem Nachfolger in die Schublade,“ so Michael Alfen Ortvorsitzende der CSU Stadtmitte. Jetzt haben endlich die Bauarbeiten begonnen und…

Menschen mit kleinem Einkommen vor der Inflation schützen

So lautet die Forderung, die der Sozialflügel der CDU/CSU in einem Beschluss vom 02. Juli getroffen hat. Unser Ortsvorsitzender aus Nilkheim/Leider, Rainer Kunkel, war hier als Mitglied im Landesvorstand des Sozialausschusses maßgeblich mitbeteiligt und findet: „Die Inflation trifft insbesondere die Menschen, die ohnehin schon wenig zum Leben hatten. Diese Menschen müssen wir schützen. Dafür setzen wir uns als Christlich Soziale Union ein!“ Diesen Menschen sei nicht mit einem Strohfeuer aus Einmalzahlung oder dreimonatiger Preissenkung geholfen. Sie müssen sicher sein, dass sie sich auch im nächsten Jahr noch eine warme Wohnung, den Weg zur Arbeit und die wichtigsten Grundnahrungsmittel leisten können.…

Standort für Booteinlassstelle neu betrachten

Wir haben im Stadtrat beantragt, dass die Entscheidung zur Verlegung der Booteinlassstelle („Slipanlage“) neu diskutiert und entschieden werden soll. Dafür sollten Experten und Sachverständige von allen Seiten angehört werden. Dieses Thema liegt vielen Aschaffenburgern am Herzen, was in den letzten Tagen und Wochen in vielfältiger Weise an die CSU und ihre Stadträte herangetragen wurde. Unter anderem haben einige unserer Stadträte die Veranstaltung einer Bürgerinitiative in Leider besucht, um die Argumente von allen Seiten zu hören und würdigen zu können.

CSU Stadtmitte mit Auflösung der Baustelle Erbsengasse erfolgreich

„Die Beendigung der Vollsperrung der Erbsengasse war längst überfällig und wird endlich zu einer Teilentlastung der Innenstadt führen“, so Michael  Alfen, Ortsvorsitzender vom OV Stadtmitte. Mit Berichten in den sozialen Netzwerken und einem Antrag im Stadtrat hatten CSU Stadtmitte und die Stadtratsfraktion noch einmal auf das Problem Erbsengasse hingewiesen und Druck gemacht. Nun ist die Erbsengasse seit einer Woche wieder mit dem PKW befahrbar, was zu einer spürbaren Entlastung in der Innenstadt führen wird. Zum Einen muss nicht mehr der gesamte Anliegerverkehr über die Herstallstraße/Treibgasse/Badergasse fließen, zum Anderen kann jetzt auch Baustellenverkehr aus dem Roßmarkt umgeleitet werden, auch die Zufahrt…

Erfolgreiche CSU-Klausur

Am vergangenen Samstag trafen sich die Stadtratsmitglieder sowie Kreisvorstandsmitglieder der CSU Aschaffenburg zu einer gemeinsamen Klausur. Das ist schon deswegen besonders, als dass es die erste gemeinsame Klausur dieser beiden Gremien seit langer Zeit ist. Ziel war es, die gemeinsame Arbeit sowohl in ihrer Organisation zu verbessern, Synergien zu finden und neue, gute Perspektiven für Aschaffenburg zu finden. Denn eines ist klar: Mit einer starken CSU in Aschaffenburg möchten wir unsere Stadt positiv entwickeln! Nach dem gemeinsamen Klausurtag haben wir viele Ansätze gefunden, die wir in nächsten Zeit in unsere Arbeit im Stadtrat einbringen möchten. Haben auch Sie Lust, sich…

Einladung zum Volksfest-Seniorennachmittag 20.06.

Die Senioren-Union ist ein lebendiger Teil der CSU-Familie in Aschaffenburg. Ihr Vorsitzender Jürgen Gärtner wird mit aktiven Senioren am Montag, 20.06. dem Aschaffenburger Volksfest einen Besuch abstatten und möchte alle interessierten Menschen zum politischen Austausch bei „Hendl“ und einer Maß Bier einladen.

CSU fordert die Öffnung des Brentanoparkhauses

Die Parkplatzsituation im Brentanoviertel ist extrem angespannt. Dies hat zur Folge, dass vor allem abends und nachts Kreuzungsbereiche unerlaubterweise und aus der Not heraus zugeparkt werden. Das führt zu einer Gefährdung von Fahrradfahrern, Fußgängern und übrigen Verkehrsteilnehmern. Durch nicht abreißenden Zuzug von Menschen nach Aschaffenburg und den seit Jahren voranschreitenden Wegfall von Parkplätzen ist unserer Sicht unbedingt die Schaffung neuer weitere Parkplätze nötig. Daher stellt der Ortsverband Stadtmitte gemeinsam mit der CSU Fraktion den Antrag zur Öffnung des Brentanoparkhauses zum kostenlosen Parken für Anwohner werktags zwischen 17 Uhr bis 8 Uhr, sowie an Sonn- und Feiertagen. „Der Parkplatzsuchverkehr belastet die…

Radweg von Obernau nach Sulzbach endlich freigegeben

„Was lange währt, wird endlich gut!“ Für insgesamt 240.000 Euro wurde der Fuß- und Radweg nach Sulzbach mit einer Länge von 1,5 Kilometern auf drei Meter verbreitert und asphaltiert. Dafür wurden 100.000 Euro Fördermittel aus zwei Programmen des Bundesamts für Güterverkehr und des Bundes-Umweltministeriums beantragt und genehmigt. Der bereits am 20.03.2006 gestellte Antrag von Josef Taudte, zur Sanierung und Mittelbereitstellung im Haushalt fand damals keine Mehrheit, da nur die CSU Fraktion zustimmte und alle anderen Parteien den Antrag ablehnten. Trotz vielen Gespräche im Rathaus und einem weiteren Antrag von Josef Taudte am 29.11.2013, fand dieser zunächst ebenfalls im Aschaffenburger Stadtrat…

Einstimmige Empfehlung für Prof. Winfried Bausback

Wichtigster Tagesordnungspunkt auf der Sitzung des Kreisvorstandes der CSU Aschaffenburg-Stadt am 25. April 2022 waren die im nächsten Jahr anstehenden Bezirkstags- und Landtagswahlen. Für die Landtagswahl 2023 wurde auf Vorschlag unseres dienstältesten Stadtrates Werner Elsässer, der zugleich auch Bezirksrat ist, eine einstimmige Empfehlung für Prof. Dr. Winfried Bausback als Spitzenkandidat abgegeben. „Er hat stets Hervorragendes geleistet und dabei immer die Region im Blick gehabt“, so Stadt- und Bezirksrat Werner Elsässer. Daher sei es nur folgerichtig, ihn wieder als Spitzenkandidat des CSU-Kreisverbandes Aschaffenburg-Stadt zu nominieren. Als ehemaliger Justizminister, Abgeordneter sowie stellvertretender Fraktionsvorsitzender im bayerischen Landtag und auch als Kreisvorsitzender der CSU…

CSU unterwegs zur Waldbegehung in Alzenau

Verändertes Klima erfordert andere Baumarten Der Arbeitskreis Umweltsicherung und Landesentwicklung der CSU, Region Untermain lud zu einer Waldbegehung des „Klimawaldes“ Stadtwald Alzenau ein. Nach dem Sturmereignis vom August 2019 wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter fachkundiger Führung von Herrn Bernd Handlbichler, Leiter des Amtes Umwelt, Forsten und Gartenbau der Stadt Alzenau und Herrn Paul Gerlach Dipl. Forstwirt und langjähriges Vorstandsmitglied des AKU Region Untermain über die Folgeschäden des Klimawandels im Forst, die Rekultivierungsmaßnahmen und die Praxisanbauversuche mit neuen Klimaangepassten Baumarten im Alzenauer Wald umfassend informiert. Unter den vielen Teilnehmern aus der Region konnte der Vorsitzende des AKU Herr Peter Wolf…

CSU Stadtmitte fordert die Öffnung der Erbsengasse

“Nach mehrjähriger Bauzeit und diversen Verzögerungen ist es jetzt endlich Zeit die Erbsengasse wieder für den Verkehr zu öffnen”, so Michael Alfen, Ortsvorsitzender der CSU Stadtmitte. Die Belastung in der Innenstadt durch die zahlreichen Baumaßnahmen sind für die Bürger und Geschäftsleute so enorm, dass schnell Abhilfe geschafft werden muss. Ursprünglich war die Öffnung der Erbsengasse bereits für den 01.01.2021 geplant, also vor dem Beginn der Baumaßnahmen im Roßmarkt. Dann wurde die Öffnung auf den 31.03.2021 verschoben. Jetzt ist es bereits April und noch immer ist keine Öffnung der Erbsengasse absehbar.  Offensichtlich sind die Baumaßnahmen am Gebäude selbst schon abgeschlossen. Es…

Inklusiver Spaziergang der Frauen Union

Inklusion ist ein wichtiger Thema in der Aschaffenburger CSU – insbesondere aber für die Frauen Union und ihre Vorsitzende Petra Koch. Mit ihrem Team hat sie am vergangenen Freitag einen inklusiven Spaziergang durch Aschaffenburg veranstaltet. Der Spaziergang endete bei spannenden Gesprächen und einem leckeren Eis in der Aschaffenburger Innenstadt.

Aufnahme und Integration von Ukraine-Flüchtlingen

„Ich bin sehr stolz darauf, dass in Aschaffenburg alle Hand in Hand arbeiten“, sagte Jessica Euler, Bürgermeisterin, in der Sitzung des Kreisvorstands der Aschaffenburger CSU am Montag. Als Leiterin des Jugend-, Schul- und Sozialreferats ist sie für die dezentrale Unterbringung und Integration der Flüchtlinge aus der Ukraine zuständig. Umfassend berichtete sie ihren Kolleginnen und Kollegen im Kreisvorstand über die Aufnahme und Betreuung der Flüchtlinge in unserem Stadtgebiet. 825 Menschen aus der Ukraine waren am 25. April in der Stadt Aschaffenburg gemeldet. 156 davon sind vorübergehend in der Erbighalle in Schweinheim untergebracht, 127 in dezentralen Unterkünften der Stadt sowie 60 in…

Neuer Kindergarten in Nilkheim

„Das ist ein klares Zeichen, dass Kinder bei uns Vorfahrt haben“, findet CSU-Bürgermeisterin Jessica Euler. Beim heutigen Richtfest des integrativen Kindergartens mit 3 Krippengruppen und 3 Kindergartengruppen in Nilkheim waren -neben Jessica Euler- auch die CSU-Stadträte Brigitte Gans, Jochen Grimm und Rainer Kunkel. Mit St. Jakobus hat die Stadt einen hervorragenden Träger gefunden. Wir danken den Architekten, den Zimmerleuten und dem Amt für Hochbau- und Gebäudewirtschaft der Stadt Aschsffenburg für die tolle Planung und die schnelle Umsetzung. Auch wenn es noch ein bisschen dauert, bis die ersten Kinder einziehen können: Wir werden im Stadtgebiet noch weitere Plätze schaffen! Im Juni…

CSU Stadtmitte mit Aktionsstand für Frieden

Mit einem Aktionsstand für den Frieden in Europa wollte das Team der CSU-Stadtmitte am Ostersamstag an der Sandkirche ein Zeichen für Zusammenhalt und Solidarität mit der Ukraine setzen. Dabei wurden Blumen verteilt und Spenden für die Ukraine gesammelt. Innerhalb von kurzer Zeit verteilte das CSU-Team über 130 Blumenstöckchen an interessierte Menschen. Für Kinder gab es Luftballons mit Friedenssymbolen.                „Die Aktion war ein voller Erfolg“, so Robin Reusch von der Stadtmitte. Besonders positiv fanden die Standbesucher, dass sich die Politik auch außerhalb von Wahlkampfzeiten dem Dialog mit den Bürgern stelle. So ergaben sich viele Gesprächen über die aktuelle Politik und den schrecklichen Krieg in…

Aschaff-Grünzug zwischen Dyroffstraße und Dorfstraße

Aus gutem Grund interessieren sich viele Dämmer dafür, was aus dem von der Stadt gekauften Impress-Gelände wird. „Bei der Neugestaltung des Geländes und dem Bereich Dammer Mitte ist wichtig, dass notwendige Grünflächen für einen Naherholungsbereich geschaffen und erhalten werden. Dabei sind die Aschaffauen die grüne Lunge Damms und mit den angelegten Attraktionen (Mehrgenerationen-Spielplatz, Baumlehrpfad, Wasserspielplatz) für alle Generationen ein attraktiver Rückzugsort zur Erholung und Entspannung“, so Dr. Petra Koch, CSU-Vorsitzende in Damm. Die CSU setzt sich dafür ein, dass hier eine umwelt-, klima- und ortsverträgliche Gestaltung stattfindet. Dafür haben die Stadträte Josef Taudte, Peter Schweickard und Brigitte Gans zusammen mit…

Für den Lückenschluss des Obernauer Fuß- und Radweges

Ein Antrag von Stadtrat Josef Taudte, zur Beschleunigung der Baumaßnahme, wurde in den Haushaltsberatungen von Stadträten der SPD und den anderen Parteien leider abgelehnt! Der Radweg vom Nettomarkt in Richtung Aschaffenburg wird nach Aussage des Oberbürgermeisters erst 2024, oder vermutlich später gebaut. Man rechnet in der Verwaltung mit Einsprüchen beim Planfeststellungsverfahren und beim Vollzug der Enteignung der noch erforderlichen Grundstücksteilen, von denen sich mittlerweile über 60% im Eigentum der Stadt befinden. In der mittelfristigen Finanzplanung ist der Neubau des Radweges bis 2025 gar nicht mehr eingeplant. Josef Taudte und die CSU Fraktion blieben hartnäckig und versuchten, die schon vor einiger…

Strietwald: Update aus dem Verkehrs- und Planungssenat

In der Sitzung des Planungs- und Verkehrssenats des Stadtrates am 8. März 2022 wurde das Projekt der Kanalsanierung im Strietwald konkretisiert. Nachdem bereits im Oktober 2021 ein Ingenieurbüro eine Kanalnetzberechnung vorgenommen hatte und in der Sitzung des Planungssenats am 18. Januar 2022 die Vorplanung verabschiedet worden war, wurde nun die Entwurfsplanung unter den Gesichtspunkten Sachstand und Anlass, Projektbeschreibung, Kosten und Finanzierung vorgestellt. Ihr wurde einhellig zugestimmt. Es wird nun in enger Abstimmung mit dem Tiefbauamt Aschaffenburg die Ausführungsplanung der Arbeiten erfolgen. Auf der Grundlage der Ausführungsplanung wird die Ausschreibung der Arbeiten erfolgen. Diese sollen noch in diesem Jahr beginnen. Im…

Postkartenaktion „Putin, stopp den Krieg“

Mit einer aufsehenerregenden Aktion protestiert der CSU-Kreisverband Aschaffenburg-Stadt mit Unterstützung des CSU Ortsverbands Stadtmitte gegen den Krieg in der Ukraine. Mit der Postkarte, die an die russische Botschaft in Berlin adressiert ist, kann sich jede Bürgerin und jeder Bürger für mehr Frieden in Europa einsetzen.     Die von der CSU gestaltete Karte wurde entlang des Marktplatzes am Samstagmorgen (12.03.) verteilt und wurde von zahlreichen Passanten mit großem Interesse angenommen. Der CSU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete, Prof. Winfried Bausback, hat die Aktion auf den Weg gebracht und auch in den Social Media darauf aufmerksam gemacht. Anschließend wurden die Karten und Friedensballons an einem…

Aufforderung per Postkarte: Putin, stop den Krieg!

Am Samstag haben wir vor dem Aschaffenburger Wochenmarkt sowie in der Herstallstraße Postkarten verteilt. Die Postkarten sind an die russische Botschaft in Berlin adressiert und beinhalten die klare Aufforderung: Putin, stop den Krieg! Unser Kreisvorsitzender Winfried Bausback dazu: „Die Demonstrationen in Deutschland und in nahezu allen anderen Ländern sind ja auch nur kleine Mosaiksteine, um den Protest nach außen hin auszudrücken. Es ist wichtig, dass die Welt Putins Handeln öffentlich verurteilt und ihn auffordert, den Krieg sofort zu beenden. Aber so eine Aktion kann natürlich auch Impulse nach innen senden.“ Wir bedanken uns bei allen, die bei der Aktion teilnehmen…

Politischer Austausch zum Aschermittwoch

Im Rahmen eines Fischessens hatte der Ortsverband im Hotel Wilder Mann zu einem politischen Austausch gelanden.  Der Ortsvorsitzende Michael Alfen begrüßte rund 50 Gäste, darunter MdL Prof. Winfried Bausback sowie die Stadträte Dr. Löwer, Rainer Kunkel, Johanna Rath als auch Vertreter aus Industrie und Wirtschaft und freute sich über den tollen Besuch der Veranstaltung. Mit Dagmar Schwind, Anna-Lena Ziegenbein sowie Max Beck und Jonas Schreck wurden 4 Neumitglieder in den OV aufgenommen und erhielten zudem ein kleines Begrüßungsgeschenk. Alfen verwies in diesem Zusammenhang auch darauf das sich der Kreisverband AB Stadt und im besonderen der  OV Stadtmitte von den Mitgliederzahlen…

AK-Umwelt zum Informationsbesuch auf dem Luisenhof in Eschau

Fünfzehn Mitglieder des AK Umwelt Aschaffenburg / Miltenberg besuchten den landwirtschaftlichen Betrieb „Luisenhof“ in Eschau. Ebenfalls mit von der Partie waren Landrat Dr. Alexander Legler aus dem Landkreis Aschaffenburg und Eschaus Bürgermeister Gerhard Rüth. Die Betriebsleiterin Martina Roth und ihr Vater Emil Roth informierten ihre Besucher umfassend über das Bewirtschaftungskonzept, das der Familienbetrieb seit vielen Jahren verfolgt. 130 Hektar Fläche werden bewirtschaftet, jeweils zur Hälfte Grünland und Ackerland. Auf dem Luisenhof leben 110 Rinder der südfranzösischen Qualitätsfleischrasse „Blonde d’Aquitaine“, zwanzig Duroc-Schweine und fünfzwanzig Bisons in artgerechter Weidehaltung.Der heutige Trend in der Landwirtschaft geht zu immer kürzeren Produktionsabläufen. In der Massentierhaltung…

Mehr Ladesäulen für Elektromobilität

Schnell mal das E-Auto aufladen in Aschaffenburg? 🔋🔌 Das kann aktuell leider noch zu einer echten Herausforderung werden. Wir finden: 𝐀𝐬𝐜𝐡𝐚𝐟𝐟𝐞𝐧𝐛𝐮𝐫𝐠 𝐡𝐚𝐭 𝐳𝐮 𝐰𝐞𝐧𝐢𝐠𝐞 𝐋𝐚𝐝𝐞𝐬𝐭𝐚𝐭𝐢𝐨𝐧𝐞𝐧 𝐟ü𝐫 𝐄-𝐀𝐮𝐭𝐨𝐬! Dass sich das ändert fordert die CSU gemeinsam mit der JU in einem gemeinsamen Antrag im Stadtrat. Nicht nur auf Supermarkt-Parkplätzen, auch im öffentlichen Raum (beispielsweise bei Anwohnerparkplätzen) sollte die 𝐋𝐚𝐝𝐞𝐢𝐧𝐟𝐫𝐚𝐬𝐭𝐫𝐮𝐤𝐭𝐮𝐫 𝐚𝐮𝐬𝐠𝐞𝐛𝐚𝐮𝐭 werden. Denn: Nicht jede/r kann sein E-Auto in der Garage aufladen. Ein Ausbau der Ladeinfrastruktur würde für viele Aschaffenburger auch den Anreiz erhöhen, sich ein E-Auto zuzulegen.

Sanierung des Kronberg-Gymnasiums wird nicht verschoben

Mit einem Antrag hat die CSU-Stadtratsfraktion bereits Anfang Januar darauf aufmerksam gemacht, dass man nicht an unseren Schulen sparen sollte! Wir forderten daher, dass der ursprüngliche Ansatz mit 750.000 Euro in 2022 und 3.500.000 Euro in der mittelfristigen Finanzplanung für 2023 wieder eingestellt wird – mit Erfolg! Anna Hajek

Roßmarkt: Vollsperrung ist erfolgreich abgewendet

Nach massiver Intervention der Geschäftsleute, der Lokalpresse und der Kommunalpoiltik, hier allen voran die CSU Stadtmitte, ist die Vollsperrung im Roßmarkt vom Tisch. Der Durchgangskorridor im Roßmarkt wird während der Baumaßnahmen von den vorgesehen 1,30 auf 2 Meter erweitert und ab August wird sogar eine KFZ-Befahrbarkeit der Baustelle  wiederhergestellt, darüber hin aus wird die Baustellenverkleidung optisch aufgebessert und den direkt betroffenen Geschäften werden Ausgleichflächen zur Verfügung gestellt. Das Anliefern und Ausliefern der Geschäfte ist auch mit großen Fahrzeugen während der ganzen Bauzeit möglich. Ein runder Tisch, an dem alle beteiligten Parteien vertreten sind, wird sich in regelmäßigen Anschnitten treffen, um…

Keine zweijährige Vollsperrung im Roßmarkt

Nach mehrjährigen Baumaßnahmen im Roßmarkt steht dem Quartier eine weitere große Belastungsprobe bevor, das Gebäude Roßmarkt 21 wird abgerissen und durch ein Wohnhaus ersetzt. Ursprünglich war an der künftigen Baustelle eine verkehrstechnische Regelung geplant, die ein einspuriges Vorbeiführen des Verkehrs an der Baustelle vorsah, damit wäre auch ein Anliefern und ein Ausliefern für die Geschäfte und Anwohner sichergestellt gewesen, dies war auch die Grundlage für die Baugenehmigung des Stadtrates im Jahr 2020 und mit dieser hätten auch die Geschäftsleute leben können. Aus heiterem Himmel wird jetzt zum Jahreswechsel vom Straßenverkehrsamt und vom Bauherrn eine Vollsperrung ins Spiel gebracht, es soll…

Volkstrauertag in Schweinheim

CSU bei der Totenehrung (Volkstrauertag) auf dem Schwoijer FriedhofDie Gedenkfeier am Ehrenmahl auf dem Schweinheimer Friedhof am vergangenen Volkstrauertag eröffnete Marcus Weber, als stellv. Vereinsringvorsitzender. Die Reservistenkameradschaft hielt die Ehrenwache und Fahnenabordnungen der Schweinheimer Vereine waren vertreten. Eine ergreifende und würdigende Rede hielten Werner Elsässer, Bürgermeister a.D. und Stadtrat sowie Karlheinz Jahn vom VdK. Die musikalische Begleitung erfolgte durch die Melomania Obernau. Gemeinsam wurde den Opfern von Gewalt und Krieg überall auf der Welt gedacht.

Vielen Dank! Botschaft von Andrea Lindholz

Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz vertritt den Bundeswahlkreis Aschaffenburg auch in der 20. Legislaturperiode als direkt gewählte Abgeordnete in Berlin. Bei der Bundestagswahl am Sonntag kam die Goldbacherin in Stadt und Landkreis Aschaffenburg insgesamt auf 40,7 % der Erststimmen und wurde damit souverän wiedergewählt. Andrea Lindholz bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern: „Vielen Dank für Ihre Stimme und Ihr Vertrauen. Ich freue mich auf die weitere Arbeit für unsere Region und die Bürgerinnen und Bürger im Deutschen Bundestag in Berlin. Auch in den kommenden vier Jahren werde ich alles dafür tun, das Vertrauen der Menschen nicht zu enttäuschen. Ich werde mich…

Ja zum Rederecht! Nein zur bloßen Selbstdarstellung!

Der Appell an die Selbstdisziplin der Stadträte, sich bei den Redezeiten kurz und prägnant zu halten, wird oft nur recht einseitig beachtet. Die übermäßig in Anspruch genommene Redezeit einzelner Sprecher, aber auch die Vielzahl von Redebeiträgen ist der wesentliche Grund für die meist überlange Sitzungsdauer des Stadtrates. Häufig wird bereits Gesagtes nur wiederholt. Der dadurch unnötig verlängerte Sitzungsablauf führt dann dazu, dass andere Tagesordnungspunkte nicht behandelt oder unverantwortlich mehr oder weniger „durchgewunken“ werden.Die CSU-Stadtratsfraktion hat daher bei der Neufassung der Geschäftsordnung eingebracht, dass eine angemessene Redezeitbegrenzung verankert wird, um einen zeitgerechten Sitzungsverlauf zu gewährleisten. Natürlich behält das Rederecht eines jeden…

Neuer Fahrgastunterstand in der Schweinheimer Straße ungünstig umgesetzt

CSU Stadträte fordern Nachbesserung Im Zuge der Straßenbaumaßnahme wurde die Bushaltestelle stadteinwärts verlegt und neu errichtet. Leider ist diese Ausführung völlig misslungen. Wie sich aus den beigefügten Lichtbildern ergibt, ist die Haltestelle nicht verkehrssicher und gefahrlos nutzbar, der überdimensionierte Fahrgastunterstand lässt nur einen viel zu knapp verbleibenden Bewegungsraum für Fußgänger, eine hinreichende Ausweichmöglichkeit besteht nicht. Ursache hierfür ist die zu große Dimensionierung des Fahrgastunterstandes mit unnötig breit ausgeführten Seitenflächen, die den Bewegungsraum verkleinern, was mit Blick auf die hoch ragenden Bordsteine gerade bei Begegnungen zu gefährlichen Situationen führen kann. Erschwerend kommt noch hinzu, dass auch der Abfallbehälter noch in den…

CSU-Stadtratsfraktion bei der Einführung einer autonomen Elektrobuslinie in Regensburg

Am 1. September wurde in Regensburg eine autonome Elektrobuslinie für die Öffentlichkeit in Betrieb genommen. Die CSU-Stadtratsfraktion nahm dies zum Anlass, sich vor Ort über diese Zukunftstechnologie im öffentlichen Personennahverkehr zu informieren. Vor der Öffnung für Individualgäste war das Modellprojekt – genannt Emilia – über einen längeren Zeitraum hinweg intern getestet worden. Die Bayerische Digitalministerin Judith Gerlach, deren Haus das Versuchsprojekt unterstützt, hatte sich bereits bei einem Besuch im Mai ein Bild von dem Entwicklungsstand gemacht. Zwei Roboter-Busse bedienen im Regensburger Gewerbepark auf einer 1,1 Kilometer langen Ringlinie sieben Haltestellen. Die Teilnehmer der Fahrt, darunter Bürgermeisterin Jessica Euler, erlebten bei…

Josef Taudte führt den CSU Ortsverband in Obernau

Die gute Arbeit der Vorstandschaft mit Wiederwahl belohnt! Am 29.07.2019 haben die Obernauer CSU Mitglieder ihre neue Vorstandschaft für die nächsten zwei Jahre gewählt. Josef Taudte wurde erneut zum Ortsvorsitzenden gewählt. Ebenso in ihren Ämtern bestätigt wurde sein Stellvertreter Alexander Markurth und die Kassiererin Anette Geibel. Beisitzer sind weiterhin, Wolfgang Geibel, Guido Müller, Nikolaus Balonier und Herbert Englert. Als Delegierte in die Kreisvertreterversammlung sind Josef Taudte, Alexander Markurth, Wolfgang Geibel, Anette Geibel und Nikolaus Balonier gewählt. Als Ersatzdelegierte wurden Guido Müller, Herbert Englert, Daniel Rehm, Wolfgang Klier und Birgit Taudte ebenfalls wiedergewählt. Als politischen Auftrag in Obernau wurde der barrierefreie…

Markus Schlemmer ist neu gewählter Ortsvorsitzender der CSU Schweinheim

Unter dem Motto „Abstand ist der neue Anstand“ hat die CSU Schweinheim mit knapp einem Viertel ihrer Mitglieder, die Ortshauptversammlung mit Neuwahlen in der TVS Turnhalle durchgeführt. Sehr gefreut hat sich Anna Hajek über das Kommen der Bundestagsabgeordneten Andrea Lindholz und Bürgermeisterin Jessica Euler. Anna Hajek hat nach zwei Amtsperioden im Vorfeld bereits bekannt gegeben, aufgrund der vielen Aktivitäten neben ihrem Beruf, darunter das ehrenamtliche Engagements im Roten Kreuz und im Stadtrat Aschaffenburg, sowie der Unterstützung der Bundestagswahl als Listenkandidatin, einem geeigneten Kandidaten für den Ortsvorsitz, den Vorrang zu geben. Als Stellvertreterin möchte sie zusammen mit Frank Christl weiterhin die…

Förderung von Luftfilteranlagen für Klassenzimmer und Kindertagesstätten

Die CSU- Fraktion hat im vergangenen Plenum einen Antrag zur Überprüfung und Nutzung des Angebots der Bayerischen Staatsregierung zur Förderung technischer Luftreinigungsgeräte in Schulen, sowie in Kindertagesstätten eingebracht. Ziel des Antrags ist es, schnellstmöglich den Einsatz von Luftfilteranlagen in Kindertagesstätten und Klassenzimmern, sofern die Schulen in Aschaffenburg nicht bereits ein solches Gerät in einzelnen Unterrichtsräumen haben, zu überprüfen. Da derzeit nicht abzusehen ist, wie sich die weitere pandemische Situation nach den Sommerferien entwickelt, muss das Ziel sein, rechtzeitig alle Möglichkeiten zu nutzen, um einen regulären Schul- und Kita- Betrieb sicher zu stellen. Als Ergänzung zu einem Lüftungs- und Hygienekonzept kann…

Stadtrat: Wohnungsbau in Aschaffenburg

Im letzten Planungs- und Verkehrssenat des Stadtrats (PVS) wurde in drei Tagungsordnungspunkten die Dynamik des Immobiliensektors in Aschaffenburg aufgezeigt. Demnach haben sich seit 2010 die Kosten für Bauland verdoppelt. Das Ziel des Flächennutzungsplans (FNP), bis 2030 (ausgehend von 2010) ca. 4000 neue Wohneinheiten (WE) zu bauen, ist schon jetzt zu 2/3 erfüllt. Es fehlen noch ca. 1330 WE. Die Prognose für 2030 weist eine Übererfüllung des FNP aus. Dennoch fehlen bezahlbare Wohnungen vor allem für Familien mit Kindern, unter anderem da preisgebundene Sozialwohnungen weniger werden, weil sie aus der zeitlich begrenzten Preisbindung nach und nach herausfallen und nicht genügend solche Wohnungen neu entstehen. Deshalb hat der PVS einstimmig die…

Lindholz, Hajek und Sauer erhalten gute Platzierungen

Nürnberg/Aschaffenburg: Bei der heutigen Aufstellung der CSU-Landesliste im Max-Morlock-Stadion in Nürnberg wurde die Bundestagsabgeordnete und CSU-Direktkandidatin für Aschaffenburg, Andrea Lindholz, auf Platz 6 gewählt. Damit erhielt die amtierende Innenausschussvorsitzende einen der besten Listenplätze nach Alexander Dobrindt, dem CSU-Spitzenkandidat und amtierendem CSU-Landesgruppenvorsitzenden. Als nächste Kandidatin der Kreisverbände Aschaffenburg Stadt und Land wurde Stadträtin Anna Hajek auf  Platz 40 gewählt. Der langjährige CSU-Kreisschatzmeister Michael Sauer wurde auf Platz 67 gewählt. Die CSU-Landesliste ist komplett paritätisch besetzt. Lindholz: „Ich freue mich riesig, über dieses starke Zeichen der Anerkennung unserer Partei für unsere gemeinsame Arbeit am Untermain. Die Platzierungen von Anna Hajek, Michael Sauer und…