Autor: admin

Weichenstellung für das nächste Jahr

Prof. Dr. Winfried Bausback, bereits nominiert von unserem Kreisverband, wurde heute von den Delegierten zum Direktkandidaten für die Landtagswahl 2023 gewählt. Mit Prof. Dr. Winfried Bausback haben wir einen erfahrenen Landtagsabgeordneten für Aschaffenburg, der in seiner heutigen Ansprache an die Christsozialen deutlich gemacht hat, wie viel Energie er für weitere Jahre im Landtag hat. Herzlichen Glückwunsch zur Wahl, lieber Winfried Bausback! Für die Bezirkstagswahl wurde Andrea Stürmer aus Haibach als Direktkandidatin der CSU gewählt, wozu wir ihr gratulieren. Danke, liebe Heike Hofmann, dass Du Dich hier zur Wahl gestellt hast – Du bist eine kompetente und inspirierende Persönlichkeit und wir…

Politischer Frühschoppen auf der Gickelskerb

Am vergangenen Sonntag hat unser Ortsverband Strietwald mit Dr. Maria Bausback an der Spitze zum politischen Frühschoppen auf der GIckelskerb geladen. Ebenfalls vor Ort war Landtagsabgeordneter und Kreisvorsitzender Dr. Winfried Bausback, Bürgermeisterin Jessica Euler und die stellvertretenden Kreisvorsitzenden Heike Hofmann, Michael Alfen und Laurent Wilhelm. Bei einem leckeren Gickel wurde über aktuelle politische Themen aus Aschaffenburg, aber auch darüber hinaus, diskutiert. Wir möchten allen danken, die mit uns das Gespräch gesucht haben und möchten auch weiterhin herzlich dazu einladen, die bekannten CSU-Ansprechpartner aus den Ortsverbänden sowie der Stadtratsfraktion anzusprechen! Für Sie ansprechbar sind wir außerdem jederzeit per E-Mail (info@csu-fraktion-ab.de) oder…

Neumitgliederempfang der CSU Aschaffenburg

In der vergangenen Woche haben wir unsere neuen Mitglieder durch unsere Geschäftsstelle in Aschaffenburg geführt. Unser Vorsitzender Winfried Bausback begrüßte die Menge, die sich in den letzten Wochen und Monaten entschieden hat, sich bei uns zu engagieren. Wir freuen uns über alle Neumitglieder und möchten diese immer herzlich willkommen heißen – das war unser Gedanke für den gemeinsamen Abend. Alle Informationen, wie man Mitglied werden kann, findet ihr auf unserer Webseite www.csuaschaffenburg.de oder per Direktnachricht. Wir freuen uns! #csuaschaffenburg #näherammenschen #aschaffenburg #kommunalpolitik #neumitglieder

Unser Stand auf dem Stadtfest

Nach zwei Jahren Pause fand am letzten Augustwochenende endlich wieder das Stadtfest in Aschaffenburg statt. Zwei Tage wurden Musik, Theater, Kabarett und viele weitere Darbietungen auf verschiedenen Bühnen verteilt durch die Innenstadt gezeigt. Organisiert von der Jungen Union Aschaffenburg hat unser Team den Besuchern am Stand der CSU ein frisch gezapftes Schwarzbier -passend zur Parteifarbe- sowie weitere Erfrischungen angeboten. Dabei kam es zu viele Gelegenheiten des Austauschs, was uns sehr gefreut hat. Für die vielen netten Gespräche und Begegnungen möchten wir uns bei allen Besucherinnen und Besuchern herzlich bedanken! Wir freuen uns schon auf das Stadtfest 2023! Herzliches Dank an…

„Aktion saubere Innenstadt“ der CSU Stadtmitte

Die CSU Stadtmitte hat die Aktion „Saubere Innenstadt“ ins Leben gerufen und führt diese zweimal jährlich durch. Dabei sammeln die Mitglieder des Ortverbandes zusammen mit interessierten Bürgerinnnen und Bürgern Müll und vor allem Zigarettenabfälle in der Fußgängerzone ein, um für das Thema zu sensibilisieren und zu Zeigen das Politik nicht nur redet sondern auch selbst anpackt. Diesmal waren die Schwerpunkte der Roßmarkt und die Frohsinnstraße. Wie bei den letzten Aktionen auch, ergaben sich erneut persönliche Gespräche mit Passanten über Themen der Kommunalpolitik. „Besonders erfreulich sei diesmal, das auch Geschäftsleute die Aktion unterstützten“, so Michael Alfen der Ortsvorsitzenden. Hier geht ein…

JU und CSU-Fraktion im Stadtrat setzen sich für ein Neubürgerticket ein

Aschaffenburg hat ein gutes Netz im Öffentlichen Personennahverkehr. Ein Neubürger der Stadt Aschaffenburg kennt nach dem Umzug das Busliniennetz der Stadtwerke Aschaffenburg jedoch noch nicht genau.Die Junge Union Aschaffenburg hat daher gemeinsam mit der CSU-Fraktion im Stadt-rat einen Antrag formuliert, welcher die Einführung eines Neubürgertickets fordert. Ein Neubürger soll dabei eine Woche lang kostenlos den Nahverkehr im Stadtbereich testen und anschließend zu einer vergünstigten Kondition einmalig ein Jahresabonnement abschließen können.„Wir möchten es neu zugezogenen Menschen erleichtern, das Liniennetz der Stadt zu erkunden. Damit setzen wir ein klares Zeichen für den Umweltschutz! Aschaffenburg verfügt über ein gutes Liniennetz im Nahverkehr.Ein Umzug…

Trinkwasserversorgung ist sicher – trotzdem: sparsames Wirtschaften mit unserem Wasser

Der CSU Kreisvorstand nutzte die erste Augustwoche zu einem Besuch des Aschaffenburger Wasserwerks. Ziel der Gruppe um den Kreisvorsitzenden Winfried Bausback und die Stadträte Josef Taudte, Maria Bausback und Gerald Otter war es, sich ein Bild von der Trinkwasserförderung, der Denitrifikation und Wasseraufbereitung zu machen. AVG-Chef Dieter Gerlach begrüßte die Gruppe und wies darauf hin, dass die Region durch das große Grundwasserbecken begünstigt sei. Es drohe auf absehbare Zeit kein Trinkwassermangel, allerdings ist auch in unserer Region angesichts des in den letzten Jahren leicht fallenden Trinkwasserpegels Sparsamkeit mit dem hochwertigen Wasser angezeigt. Die zurückgehenden Nitratwerte im Grundwasser sind im Übrigen…

Heike Hofmann neue Vorsitzende des AKJ Unterfranken

Am 26.7.2022 fand in Würzburg die Mitgliederversammlung des Arbeitskreises der Juristen der CSU in Unterfranken mit Neuwahlen statt. Nachdem der neue Bezirksvorsitzende Steffen Vogel, MdL, nach achtjähriger Amtszeit nicht mehr zur Verfügung stand, wählten die anwesenden Mitglieder einstimmig Heike Hofmann, Richterin am Arbeitsgericht Würzburg, zur neuen Vorsitzenden. Ihr zur Seite stehen die Stellvertreter Alexander Hoffmann, MdB, Erik Ohlenschlager und Dr. Sebastian Jäpel, sowie weitere fünf Beisitzer. Heike Hofmann bedankte sich bei Steffen Vogel für die hervorragende Arbeit und wünschte ihm für sein neues Amt als Vorsitzender des Bezirksverbandes Unterfranken viel Erfolg. Unter seiner Vorstandschaft fanden diverse Veranstaltungen zu den Themen…

CSU Nilkheim/Leider lädt ein zum politischen Stammtisch auf der Leiderer Kerb

Unser Ortsverband Nilkheim/Leider lädt alle Mitglieder, aber auch politisch interessierte Menschen zu ihrem Stammtisch ein: Am Sonntag, 31. Juli ab 11 Uhr auf der Leiderer Kerb Auf Ihr Kommen freut sich der Ortsverband Nilkheim/Leider um Stadtrat Rainer Kunkel und seine stellvertretenden Ortsvorsitzenden Angelica Sander und Heike Hofmann

CSU fordert die schnellmögliche Durchführung der Reparaturarbeiten Willigisbrücke

Die Willigisbrücke im Herzen von Aschaffenburg ist seit dem 11. Juli 2022 wegen Instandsetzungsarbeiten gesperrt und soll voraussichtlich erst Ende September wieder geöffnet werden. Diese Brücke ist die zentrale Zufahrt zur Innenstadt und enorm wichtig für Geschäftsleute und Besucher der Stadt. „Die Renovierung einer Brücke ist natürlich nötig und muss durchgeführt werden, allerdings ist der Zeitpunkt durch die derzeitige Wirtschaftslage mehr als ungünstig. Außerdem sollte sie schnellstmöglich abgewickelt werden,“ so Peter Gemeinhardt, Gastronom aus Aschaffenburg, der allein im „Wilden Mann“ 60 Personen beschäftigt. Leider ist das nicht der Fall, so waren in den ersten 10 Tagen nur Randsteinarbeiten zu beobachten,…

Politischer Stammtisch in Obernau

Nachdem politische Veranstaltungen in den vergangenen zwei Jahren nur eingeschränkt stattfinden konnten, freuten sich unser Team in Obernau umso mehr darüber, dass sie mit ihren Familien einmal ungezwungen und ohne politische Tagesordnung unsere neuen Mitglieder*innen kennlernen durften. Im schönen und gemütlichen Ambiente in Elis Biergarten bei einem kurzweiligen Zusammentreffen mit Kaffee und Kuchen, ist der persönliche Austausch und die politischen Themen nicht zu kurz gekommen. Außerdem gab es einen Ausblick auf die nächsten Monate, in denen wieder wichtige politische Entscheidungen anstehen: Die Mitglieder des Bayerischen Landtages und des Bezirkstags werden im nächsten Jahr neu gewählt. Hierzu findet im Vorfeld die…

Bausback und Hofmann nominiert

Die CSU Aschaffenburg-Stadt schlägt Dr. Winfried Bausback und Heike Hofmann als CSU-Direktkandidaten für die Landtags- bzw. Bezirkstagswahl im nächsten Jahr vor. Zur Wahl vor CSU-Delegierten stehen die beiden vorgeschlagenen Kandidaten dann noch in einer Aufstellungsversammlung im September.  Heike Hofmann, Arbeitsrichterin aus Nilkheim, möchte im Bezirk Unterfranken neue Akzente setzen, nachdem der bisherige Bezirksrat Werner Elsässer bei der Wahl im nächsten Jahr nicht mehr antreten wird.  Winfried Bausback vertritt Aschaffenburg und die angrenzenden Gemeinden bereits seit 2008 sehr engagiert und erfolgreich im bayerischen Landtag. Er möchte diese Arbeit weiter fortsetzen und hat dafür -genau wie Heike Hofmann- einen großen Vertrauensbeweis des…

CSU mit der Erweiterung des Komfortstreifen erfolgreich

Mit einem Antrag im Stadtrat hatte die CSU Stadtmitte zusammen mit der Stadtratsfraktion die Stadtverwaltung noch einmal dazu aufgefordert, den Komfortstreifen in der Betgasse umzusetzen. Auch über die sozialen Medien hat die CSU die Bürger über den Sachverhalt informiert. Johannes Zenglein war bereits vor Jahren in dieser Angelegenheit bei dem damaligen Stadtbaureferenten vorstellig geworden, ist jedoch auf taube Ohren gestoßen. Auch die SPD Stadtmitte in Person von Günther Fries unterstützte das Vorhaben, die Stadt barrierefrei zu gestalten.  Der damalige Stadtbaureferent „lege das meinem Nachfolger in die Schublade,“ so Michael Alfen Ortvorsitzende der CSU Stadtmitte. Jetzt haben endlich die Bauarbeiten begonnen und…

Menschen mit kleinem Einkommen vor der Inflation schützen

So lautet die Forderung, die der Sozialflügel der CDU/CSU in einem Beschluss vom 02. Juli getroffen hat. Unser Ortsvorsitzender aus Nilkheim/Leider, Rainer Kunkel, war hier als Mitglied im Landesvorstand des Sozialausschusses maßgeblich mitbeteiligt und findet: „Die Inflation trifft insbesondere die Menschen, die ohnehin schon wenig zum Leben hatten. Diese Menschen müssen wir schützen. Dafür setzen wir uns als Christlich Soziale Union ein!“ Diesen Menschen sei nicht mit einem Strohfeuer aus Einmalzahlung oder dreimonatiger Preissenkung geholfen. Sie müssen sicher sein, dass sie sich auch im nächsten Jahr noch eine warme Wohnung, den Weg zur Arbeit und die wichtigsten Grundnahrungsmittel leisten können.…

Standort für Booteinlassstelle neu betrachten

Wir haben im Stadtrat beantragt, dass die Entscheidung zur Verlegung der Booteinlassstelle („Slipanlage“) neu diskutiert und entschieden werden soll. Dafür sollten Experten und Sachverständige von allen Seiten angehört werden. Dieses Thema liegt vielen Aschaffenburgern am Herzen, was in den letzten Tagen und Wochen in vielfältiger Weise an die CSU und ihre Stadträte herangetragen wurde. Unter anderem haben einige unserer Stadträte die Veranstaltung einer Bürgerinitiative in Leider besucht, um die Argumente von allen Seiten zu hören und würdigen zu können.

CSU Stadtmitte mit Auflösung der Baustelle Erbsengasse erfolgreich

„Die Beendigung der Vollsperrung der Erbsengasse war längst überfällig und wird endlich zu einer Teilentlastung der Innenstadt führen“, so Michael  Alfen, Ortsvorsitzender vom OV Stadtmitte. Mit Berichten in den sozialen Netzwerken und einem Antrag im Stadtrat hatten CSU Stadtmitte und die Stadtratsfraktion noch einmal auf das Problem Erbsengasse hingewiesen und Druck gemacht. Nun ist die Erbsengasse seit einer Woche wieder mit dem PKW befahrbar, was zu einer spürbaren Entlastung in der Innenstadt führen wird. Zum Einen muss nicht mehr der gesamte Anliegerverkehr über die Herstallstraße/Treibgasse/Badergasse fließen, zum Anderen kann jetzt auch Baustellenverkehr aus dem Roßmarkt umgeleitet werden, auch die Zufahrt…

Erfolgreiche CSU-Klausur

Am vergangenen Samstag trafen sich die Stadtratsmitglieder sowie Kreisvorstandsmitglieder der CSU Aschaffenburg zu einer gemeinsamen Klausur. Das ist schon deswegen besonders, als dass es die erste gemeinsame Klausur dieser beiden Gremien seit langer Zeit ist. Ziel war es, die gemeinsame Arbeit sowohl in ihrer Organisation zu verbessern, Synergien zu finden und neue, gute Perspektiven für Aschaffenburg zu finden. Denn eines ist klar: Mit einer starken CSU in Aschaffenburg möchten wir unsere Stadt positiv entwickeln! Nach dem gemeinsamen Klausurtag haben wir viele Ansätze gefunden, die wir in nächsten Zeit in unsere Arbeit im Stadtrat einbringen möchten. Haben auch Sie Lust, sich…

Einladung zum Volksfest-Seniorennachmittag 20.06.

Die Senioren-Union ist ein lebendiger Teil der CSU-Familie in Aschaffenburg. Ihr Vorsitzender Jürgen Gärtner wird mit aktiven Senioren am Montag, 20.06. dem Aschaffenburger Volksfest einen Besuch abstatten und möchte alle interessierten Menschen zum politischen Austausch bei „Hendl“ und einer Maß Bier einladen.

CSU fordert die Öffnung des Brentanoparkhauses

Die Parkplatzsituation im Brentanoviertel ist extrem angespannt. Dies hat zur Folge, dass vor allem abends und nachts Kreuzungsbereiche unerlaubterweise und aus der Not heraus zugeparkt werden. Das führt zu einer Gefährdung von Fahrradfahrern, Fußgängern und übrigen Verkehrsteilnehmern. Durch nicht abreißenden Zuzug von Menschen nach Aschaffenburg und den seit Jahren voranschreitenden Wegfall von Parkplätzen ist unserer Sicht unbedingt die Schaffung neuer weitere Parkplätze nötig. Daher stellt der Ortsverband Stadtmitte gemeinsam mit der CSU Fraktion den Antrag zur Öffnung des Brentanoparkhauses zum kostenlosen Parken für Anwohner werktags zwischen 17 Uhr bis 8 Uhr, sowie an Sonn- und Feiertagen. „Der Parkplatzsuchverkehr belastet die…

Radweg von Obernau nach Sulzbach endlich freigegeben

„Was lange währt, wird endlich gut!“ Für insgesamt 240.000 Euro wurde der Fuß- und Radweg nach Sulzbach mit einer Länge von 1,5 Kilometern auf drei Meter verbreitert und asphaltiert. Dafür wurden 100.000 Euro Fördermittel aus zwei Programmen des Bundesamts für Güterverkehr und des Bundes-Umweltministeriums beantragt und genehmigt. Der bereits am 20.03.2006 gestellte Antrag von Josef Taudte, zur Sanierung und Mittelbereitstellung im Haushalt fand damals keine Mehrheit, da nur die CSU Fraktion zustimmte und alle anderen Parteien den Antrag ablehnten. Trotz vielen Gespräche im Rathaus und einem weiteren Antrag von Josef Taudte am 29.11.2013, fand dieser zunächst ebenfalls im Aschaffenburger Stadtrat…

Einstimmige Empfehlung für Prof. Winfried Bausback

Wichtigster Tagesordnungspunkt auf der Sitzung des Kreisvorstandes der CSU Aschaffenburg-Stadt am 25. April 2022 waren die im nächsten Jahr anstehenden Bezirkstags- und Landtagswahlen. Für die Landtagswahl 2023 wurde auf Vorschlag unseres dienstältesten Stadtrates Werner Elsässer, der zugleich auch Bezirksrat ist, eine einstimmige Empfehlung für Prof. Dr. Winfried Bausback als Spitzenkandidat abgegeben. „Er hat stets Hervorragendes geleistet und dabei immer die Region im Blick gehabt“, so Stadt- und Bezirksrat Werner Elsässer. Daher sei es nur folgerichtig, ihn wieder als Spitzenkandidat des CSU-Kreisverbandes Aschaffenburg-Stadt zu nominieren. Als ehemaliger Justizminister, Abgeordneter sowie stellvertretender Fraktionsvorsitzender im bayerischen Landtag und auch als Kreisvorsitzender der CSU…

CSU unterwegs zur Waldbegehung in Alzenau

Verändertes Klima erfordert andere Baumarten Der Arbeitskreis Umweltsicherung und Landesentwicklung der CSU, Region Untermain lud zu einer Waldbegehung des „Klimawaldes“ Stadtwald Alzenau ein. Nach dem Sturmereignis vom August 2019 wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter fachkundiger Führung von Herrn Bernd Handlbichler, Leiter des Amtes Umwelt, Forsten und Gartenbau der Stadt Alzenau und Herrn Paul Gerlach Dipl. Forstwirt und langjähriges Vorstandsmitglied des AKU Region Untermain über die Folgeschäden des Klimawandels im Forst, die Rekultivierungsmaßnahmen und die Praxisanbauversuche mit neuen Klimaangepassten Baumarten im Alzenauer Wald umfassend informiert. Unter den vielen Teilnehmern aus der Region konnte der Vorsitzende des AKU Herr Peter Wolf…

CSU Stadtmitte fordert die Öffnung der Erbsengasse

“Nach mehrjähriger Bauzeit und diversen Verzögerungen ist es jetzt endlich Zeit die Erbsengasse wieder für den Verkehr zu öffnen”, so Michael Alfen, Ortsvorsitzender der CSU Stadtmitte. Die Belastung in der Innenstadt durch die zahlreichen Baumaßnahmen sind für die Bürger und Geschäftsleute so enorm, dass schnell Abhilfe geschafft werden muss. Ursprünglich war die Öffnung der Erbsengasse bereits für den 01.01.2021 geplant, also vor dem Beginn der Baumaßnahmen im Roßmarkt. Dann wurde die Öffnung auf den 31.03.2021 verschoben. Jetzt ist es bereits April und noch immer ist keine Öffnung der Erbsengasse absehbar.  Offensichtlich sind die Baumaßnahmen am Gebäude selbst schon abgeschlossen. Es…

Inklusiver Spaziergang der Frauen Union

Inklusion ist ein wichtiger Thema in der Aschaffenburger CSU – insbesondere aber für die Frauen Union und ihre Vorsitzende Petra Koch. Mit ihrem Team hat sie am vergangenen Freitag einen inklusiven Spaziergang durch Aschaffenburg veranstaltet. Der Spaziergang endete bei spannenden Gesprächen und einem leckeren Eis in der Aschaffenburger Innenstadt.

Aufnahme und Integration von Ukraine-Flüchtlingen

„Ich bin sehr stolz darauf, dass in Aschaffenburg alle Hand in Hand arbeiten“, sagte Jessica Euler, Bürgermeisterin, in der Sitzung des Kreisvorstands der Aschaffenburger CSU am Montag. Als Leiterin des Jugend-, Schul- und Sozialreferats ist sie für die dezentrale Unterbringung und Integration der Flüchtlinge aus der Ukraine zuständig. Umfassend berichtete sie ihren Kolleginnen und Kollegen im Kreisvorstand über die Aufnahme und Betreuung der Flüchtlinge in unserem Stadtgebiet. 825 Menschen aus der Ukraine waren am 25. April in der Stadt Aschaffenburg gemeldet. 156 davon sind vorübergehend in der Erbighalle in Schweinheim untergebracht, 127 in dezentralen Unterkünften der Stadt sowie 60 in…

Neuer Kindergarten in Nilkheim

„Das ist ein klares Zeichen, dass Kinder bei uns Vorfahrt haben“, findet CSU-Bürgermeisterin Jessica Euler. Beim heutigen Richtfest des integrativen Kindergartens mit 3 Krippengruppen und 3 Kindergartengruppen in Nilkheim waren -neben Jessica Euler- auch die CSU-Stadträte Brigitte Gans, Jochen Grimm und Rainer Kunkel. Mit St. Jakobus hat die Stadt einen hervorragenden Träger gefunden. Wir danken den Architekten, den Zimmerleuten und dem Amt für Hochbau- und Gebäudewirtschaft der Stadt Aschsffenburg für die tolle Planung und die schnelle Umsetzung. Auch wenn es noch ein bisschen dauert, bis die ersten Kinder einziehen können: Wir werden im Stadtgebiet noch weitere Plätze schaffen! Im Juni…

CSU Stadtmitte mit Aktionsstand für Frieden

Mit einem Aktionsstand für den Frieden in Europa wollte das Team der CSU-Stadtmitte am Ostersamstag an der Sandkirche ein Zeichen für Zusammenhalt und Solidarität mit der Ukraine setzen. Dabei wurden Blumen verteilt und Spenden für die Ukraine gesammelt. Innerhalb von kurzer Zeit verteilte das CSU-Team über 130 Blumenstöckchen an interessierte Menschen. Für Kinder gab es Luftballons mit Friedenssymbolen.                „Die Aktion war ein voller Erfolg“, so Robin Reusch von der Stadtmitte. Besonders positiv fanden die Standbesucher, dass sich die Politik auch außerhalb von Wahlkampfzeiten dem Dialog mit den Bürgern stelle. So ergaben sich viele Gesprächen über die aktuelle Politik und den schrecklichen Krieg in…

Aschaff-Grünzug zwischen Dyroffstraße und Dorfstraße

Aus gutem Grund interessieren sich viele Dämmer dafür, was aus dem von der Stadt gekauften Impress-Gelände wird. „Bei der Neugestaltung des Geländes und dem Bereich Dammer Mitte ist wichtig, dass notwendige Grünflächen für einen Naherholungsbereich geschaffen und erhalten werden. Dabei sind die Aschaffauen die grüne Lunge Damms und mit den angelegten Attraktionen (Mehrgenerationen-Spielplatz, Baumlehrpfad, Wasserspielplatz) für alle Generationen ein attraktiver Rückzugsort zur Erholung und Entspannung“, so Dr. Petra Koch, CSU-Vorsitzende in Damm. Die CSU setzt sich dafür ein, dass hier eine umwelt-, klima- und ortsverträgliche Gestaltung stattfindet. Dafür haben die Stadträte Josef Taudte, Peter Schweickard und Brigitte Gans zusammen mit…

Für den Lückenschluss des Obernauer Fuß- und Radweges

Ein Antrag von Stadtrat Josef Taudte, zur Beschleunigung der Baumaßnahme, wurde in den Haushaltsberatungen von Stadträten der SPD und den anderen Parteien leider abgelehnt! Der Radweg vom Nettomarkt in Richtung Aschaffenburg wird nach Aussage des Oberbürgermeisters erst 2024, oder vermutlich später gebaut. Man rechnet in der Verwaltung mit Einsprüchen beim Planfeststellungsverfahren und beim Vollzug der Enteignung der noch erforderlichen Grundstücksteilen, von denen sich mittlerweile über 60% im Eigentum der Stadt befinden. In der mittelfristigen Finanzplanung ist der Neubau des Radweges bis 2025 gar nicht mehr eingeplant. Josef Taudte und die CSU Fraktion blieben hartnäckig und versuchten, die schon vor einiger…

Strietwald: Update aus dem Verkehrs- und Planungssenat

In der Sitzung des Planungs- und Verkehrssenats des Stadtrates am 8. März 2022 wurde das Projekt der Kanalsanierung im Strietwald konkretisiert. Nachdem bereits im Oktober 2021 ein Ingenieurbüro eine Kanalnetzberechnung vorgenommen hatte und in der Sitzung des Planungssenats am 18. Januar 2022 die Vorplanung verabschiedet worden war, wurde nun die Entwurfsplanung unter den Gesichtspunkten Sachstand und Anlass, Projektbeschreibung, Kosten und Finanzierung vorgestellt. Ihr wurde einhellig zugestimmt. Es wird nun in enger Abstimmung mit dem Tiefbauamt Aschaffenburg die Ausführungsplanung der Arbeiten erfolgen. Auf der Grundlage der Ausführungsplanung wird die Ausschreibung der Arbeiten erfolgen. Diese sollen noch in diesem Jahr beginnen. Im…

Postkartenaktion „Putin, stopp den Krieg“

Mit einer aufsehenerregenden Aktion protestiert der CSU-Kreisverband Aschaffenburg-Stadt mit Unterstützung des CSU Ortsverbands Stadtmitte gegen den Krieg in der Ukraine. Mit der Postkarte, die an die russische Botschaft in Berlin adressiert ist, kann sich jede Bürgerin und jeder Bürger für mehr Frieden in Europa einsetzen.     Die von der CSU gestaltete Karte wurde entlang des Marktplatzes am Samstagmorgen (12.03.) verteilt und wurde von zahlreichen Passanten mit großem Interesse angenommen. Der CSU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete, Prof. Winfried Bausback, hat die Aktion auf den Weg gebracht und auch in den Social Media darauf aufmerksam gemacht. Anschließend wurden die Karten und Friedensballons an einem…

Aufforderung per Postkarte: Putin, stop den Krieg!

Am Samstag haben wir vor dem Aschaffenburger Wochenmarkt sowie in der Herstallstraße Postkarten verteilt. Die Postkarten sind an die russische Botschaft in Berlin adressiert und beinhalten die klare Aufforderung: Putin, stop den Krieg! Unser Kreisvorsitzender Winfried Bausback dazu: „Die Demonstrationen in Deutschland und in nahezu allen anderen Ländern sind ja auch nur kleine Mosaiksteine, um den Protest nach außen hin auszudrücken. Es ist wichtig, dass die Welt Putins Handeln öffentlich verurteilt und ihn auffordert, den Krieg sofort zu beenden. Aber so eine Aktion kann natürlich auch Impulse nach innen senden.“ Wir bedanken uns bei allen, die bei der Aktion teilnehmen…

AK-Umwelt zum Informationsbesuch auf dem Luisenhof in Eschau

Fünfzehn Mitglieder des AK Umwelt Aschaffenburg / Miltenberg besuchten den landwirtschaftlichen Betrieb „Luisenhof“ in Eschau. Ebenfalls mit von der Partie waren Landrat Dr. Alexander Legler aus dem Landkreis Aschaffenburg und Eschaus Bürgermeister Gerhard Rüth. Die Betriebsleiterin Martina Roth und ihr Vater Emil Roth informierten ihre Besucher umfassend über das Bewirtschaftungskonzept, das der Familienbetrieb seit vielen Jahren verfolgt. 130 Hektar Fläche werden bewirtschaftet, jeweils zur Hälfte Grünland und Ackerland. Auf dem Luisenhof leben 110 Rinder der südfranzösischen Qualitätsfleischrasse „Blonde d’Aquitaine“, zwanzig Duroc-Schweine und fünfzwanzig Bisons in artgerechter Weidehaltung.Der heutige Trend in der Landwirtschaft geht zu immer kürzeren Produktionsabläufen. In der Massentierhaltung…

Mehr Ladesäulen für Elektromobilität

Schnell mal das E-Auto aufladen in Aschaffenburg? 🔋🔌 Das kann aktuell leider noch zu einer echten Herausforderung werden. Wir finden: 𝐀𝐬𝐜𝐡𝐚𝐟𝐟𝐞𝐧𝐛𝐮𝐫𝐠 𝐡𝐚𝐭 𝐳𝐮 𝐰𝐞𝐧𝐢𝐠𝐞 𝐋𝐚𝐝𝐞𝐬𝐭𝐚𝐭𝐢𝐨𝐧𝐞𝐧 𝐟ü𝐫 𝐄-𝐀𝐮𝐭𝐨𝐬! Dass sich das ändert fordert die CSU gemeinsam mit der JU in einem gemeinsamen Antrag im Stadtrat. Nicht nur auf Supermarkt-Parkplätzen, auch im öffentlichen Raum (beispielsweise bei Anwohnerparkplätzen) sollte die 𝐋𝐚𝐝𝐞𝐢𝐧𝐟𝐫𝐚𝐬𝐭𝐫𝐮𝐤𝐭𝐮𝐫 𝐚𝐮𝐬𝐠𝐞𝐛𝐚𝐮𝐭 werden. Denn: Nicht jede/r kann sein E-Auto in der Garage aufladen. Ein Ausbau der Ladeinfrastruktur würde für viele Aschaffenburger auch den Anreiz erhöhen, sich ein E-Auto zuzulegen.

Sanierung des Kronberg-Gymnasiums wird nicht verschoben

Mit einem Antrag hat die CSU-Stadtratsfraktion bereits Anfang Januar darauf aufmerksam gemacht, dass man nicht an unseren Schulen sparen sollte! Wir forderten daher, dass der ursprüngliche Ansatz mit 750.000 Euro in 2022 und 3.500.000 Euro in der mittelfristigen Finanzplanung für 2023 wieder eingestellt wird – mit Erfolg! Anna Hajek

Roßmarkt: Vollsperrung ist erfolgreich abgewendet

Nach massiver Intervention der Geschäftsleute, der Lokalpresse und der Kommunalpoiltik, hier allen voran die CSU Stadtmitte, ist die Vollsperrung im Roßmarkt vom Tisch. Der Durchgangskorridor im Roßmarkt wird während der Baumaßnahmen von den vorgesehen 1,30 auf 2 Meter erweitert und ab August wird sogar eine KFZ-Befahrbarkeit der Baustelle  wiederhergestellt, darüber hin aus wird die Baustellenverkleidung optisch aufgebessert und den direkt betroffenen Geschäften werden Ausgleichflächen zur Verfügung gestellt. Das Anliefern und Ausliefern der Geschäfte ist auch mit großen Fahrzeugen während der ganzen Bauzeit möglich. Ein runder Tisch, an dem alle beteiligten Parteien vertreten sind, wird sich in regelmäßigen Anschnitten treffen, um…

Keine zweijährige Vollsperrung im Roßmarkt

Nach mehrjährigen Baumaßnahmen im Roßmarkt steht dem Quartier eine weitere große Belastungsprobe bevor, das Gebäude Roßmarkt 21 wird abgerissen und durch ein Wohnhaus ersetzt. Ursprünglich war an der künftigen Baustelle eine verkehrstechnische Regelung geplant, die ein einspuriges Vorbeiführen des Verkehrs an der Baustelle vorsah, damit wäre auch ein Anliefern und ein Ausliefern für die Geschäfte und Anwohner sichergestellt gewesen, dies war auch die Grundlage für die Baugenehmigung des Stadtrates im Jahr 2020 und mit dieser hätten auch die Geschäftsleute leben können. Aus heiterem Himmel wird jetzt zum Jahreswechsel vom Straßenverkehrsamt und vom Bauherrn eine Vollsperrung ins Spiel gebracht, es soll…

Volkstrauertag in Schweinheim

CSU bei der Totenehrung (Volkstrauertag) auf dem Schwoijer FriedhofDie Gedenkfeier am Ehrenmahl auf dem Schweinheimer Friedhof am vergangenen Volkstrauertag eröffnete Marcus Weber, als stellv. Vereinsringvorsitzender. Die Reservistenkameradschaft hielt die Ehrenwache und Fahnenabordnungen der Schweinheimer Vereine waren vertreten. Eine ergreifende und würdigende Rede hielten Werner Elsässer, Bürgermeister a.D. und Stadtrat sowie Karlheinz Jahn vom VdK. Die musikalische Begleitung erfolgte durch die Melomania Obernau. Gemeinsam wurde den Opfern von Gewalt und Krieg überall auf der Welt gedacht.

Vielen Dank! Botschaft von Andrea Lindholz

Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz vertritt den Bundeswahlkreis Aschaffenburg auch in der 20. Legislaturperiode als direkt gewählte Abgeordnete in Berlin. Bei der Bundestagswahl am Sonntag kam die Goldbacherin in Stadt und Landkreis Aschaffenburg insgesamt auf 40,7 % der Erststimmen und wurde damit souverän wiedergewählt. Andrea Lindholz bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern: „Vielen Dank für Ihre Stimme und Ihr Vertrauen. Ich freue mich auf die weitere Arbeit für unsere Region und die Bürgerinnen und Bürger im Deutschen Bundestag in Berlin. Auch in den kommenden vier Jahren werde ich alles dafür tun, das Vertrauen der Menschen nicht zu enttäuschen. Ich werde mich…

Ja zum Rederecht! Nein zur bloßen Selbstdarstellung!

Der Appell an die Selbstdisziplin der Stadträte, sich bei den Redezeiten kurz und prägnant zu halten, wird oft nur recht einseitig beachtet. Die übermäßig in Anspruch genommene Redezeit einzelner Sprecher, aber auch die Vielzahl von Redebeiträgen ist der wesentliche Grund für die meist überlange Sitzungsdauer des Stadtrates. Häufig wird bereits Gesagtes nur wiederholt. Der dadurch unnötig verlängerte Sitzungsablauf führt dann dazu, dass andere Tagesordnungspunkte nicht behandelt oder unverantwortlich mehr oder weniger „durchgewunken“ werden.Die CSU-Stadtratsfraktion hat daher bei der Neufassung der Geschäftsordnung eingebracht, dass eine angemessene Redezeitbegrenzung verankert wird, um einen zeitgerechten Sitzungsverlauf zu gewährleisten. Natürlich behält das Rederecht eines jeden…

Neuer Fahrgastunterstand in der Schweinheimer Straße ungünstig umgesetzt

CSU Stadträte fordern Nachbesserung Im Zuge der Straßenbaumaßnahme wurde die Bushaltestelle stadteinwärts verlegt und neu errichtet. Leider ist diese Ausführung völlig misslungen. Wie sich aus den beigefügten Lichtbildern ergibt, ist die Haltestelle nicht verkehrssicher und gefahrlos nutzbar, der überdimensionierte Fahrgastunterstand lässt nur einen viel zu knapp verbleibenden Bewegungsraum für Fußgänger, eine hinreichende Ausweichmöglichkeit besteht nicht. Ursache hierfür ist die zu große Dimensionierung des Fahrgastunterstandes mit unnötig breit ausgeführten Seitenflächen, die den Bewegungsraum verkleinern, was mit Blick auf die hoch ragenden Bordsteine gerade bei Begegnungen zu gefährlichen Situationen führen kann. Erschwerend kommt noch hinzu, dass auch der Abfallbehälter noch in den…

CSU-Stadtratsfraktion bei der Einführung einer autonomen Elektrobuslinie in Regensburg

Am 1. September wurde in Regensburg eine autonome Elektrobuslinie für die Öffentlichkeit in Betrieb genommen. Die CSU-Stadtratsfraktion nahm dies zum Anlass, sich vor Ort über diese Zukunftstechnologie im öffentlichen Personennahverkehr zu informieren. Vor der Öffnung für Individualgäste war das Modellprojekt – genannt Emilia – über einen längeren Zeitraum hinweg intern getestet worden. Die Bayerische Digitalministerin Judith Gerlach, deren Haus das Versuchsprojekt unterstützt, hatte sich bereits bei einem Besuch im Mai ein Bild von dem Entwicklungsstand gemacht. Zwei Roboter-Busse bedienen im Regensburger Gewerbepark auf einer 1,1 Kilometer langen Ringlinie sieben Haltestellen. Die Teilnehmer der Fahrt, darunter Bürgermeisterin Jessica Euler, erlebten bei…

Josef Taudte führt den CSU Ortsverband in Obernau

Die gute Arbeit der Vorstandschaft mit Wiederwahl belohnt! Am 29.07.2019 haben die Obernauer CSU Mitglieder ihre neue Vorstandschaft für die nächsten zwei Jahre gewählt. Josef Taudte wurde erneut zum Ortsvorsitzenden gewählt. Ebenso in ihren Ämtern bestätigt wurde sein Stellvertreter Alexander Markurth und die Kassiererin Anette Geibel. Beisitzer sind weiterhin, Wolfgang Geibel, Guido Müller, Nikolaus Balonier und Herbert Englert. Als Delegierte in die Kreisvertreterversammlung sind Josef Taudte, Alexander Markurth, Wolfgang Geibel, Anette Geibel und Nikolaus Balonier gewählt. Als Ersatzdelegierte wurden Guido Müller, Herbert Englert, Daniel Rehm, Wolfgang Klier und Birgit Taudte ebenfalls wiedergewählt. Als politischen Auftrag in Obernau wurde der barrierefreie…

Markus Schlemmer ist neu gewählter Ortsvorsitzender der CSU Schweinheim

Unter dem Motto „Abstand ist der neue Anstand“ hat die CSU Schweinheim mit knapp einem Viertel ihrer Mitglieder, die Ortshauptversammlung mit Neuwahlen in der TVS Turnhalle durchgeführt. Sehr gefreut hat sich Anna Hajek über das Kommen der Bundestagsabgeordneten Andrea Lindholz und Bürgermeisterin Jessica Euler. Anna Hajek hat nach zwei Amtsperioden im Vorfeld bereits bekannt gegeben, aufgrund der vielen Aktivitäten neben ihrem Beruf, darunter das ehrenamtliche Engagements im Roten Kreuz und im Stadtrat Aschaffenburg, sowie der Unterstützung der Bundestagswahl als Listenkandidatin, einem geeigneten Kandidaten für den Ortsvorsitz, den Vorrang zu geben. Als Stellvertreterin möchte sie zusammen mit Frank Christl weiterhin die…

Förderung von Luftfilteranlagen für Klassenzimmer und Kindertagesstätten

Die CSU- Fraktion hat im vergangenen Plenum einen Antrag zur Überprüfung und Nutzung des Angebots der Bayerischen Staatsregierung zur Förderung technischer Luftreinigungsgeräte in Schulen, sowie in Kindertagesstätten eingebracht. Ziel des Antrags ist es, schnellstmöglich den Einsatz von Luftfilteranlagen in Kindertagesstätten und Klassenzimmern, sofern die Schulen in Aschaffenburg nicht bereits ein solches Gerät in einzelnen Unterrichtsräumen haben, zu überprüfen. Da derzeit nicht abzusehen ist, wie sich die weitere pandemische Situation nach den Sommerferien entwickelt, muss das Ziel sein, rechtzeitig alle Möglichkeiten zu nutzen, um einen regulären Schul- und Kita- Betrieb sicher zu stellen. Als Ergänzung zu einem Lüftungs- und Hygienekonzept kann…

Stadtrat: Wohnungsbau in Aschaffenburg

Im letzten Planungs- und Verkehrssenat des Stadtrats (PVS) wurde in drei Tagungsordnungspunkten die Dynamik des Immobiliensektors in Aschaffenburg aufgezeigt. Demnach haben sich seit 2010 die Kosten für Bauland verdoppelt. Das Ziel des Flächennutzungsplans (FNP), bis 2030 (ausgehend von 2010) ca. 4000 neue Wohneinheiten (WE) zu bauen, ist schon jetzt zu 2/3 erfüllt. Es fehlen noch ca. 1330 WE. Die Prognose für 2030 weist eine Übererfüllung des FNP aus. Dennoch fehlen bezahlbare Wohnungen vor allem für Familien mit Kindern, unter anderem da preisgebundene Sozialwohnungen weniger werden, weil sie aus der zeitlich begrenzten Preisbindung nach und nach herausfallen und nicht genügend solche Wohnungen neu entstehen. Deshalb hat der PVS einstimmig die…

CSU für Stärkung der Führerschein-Stelle

Die Nachricht, dass die Stadt Aschaffenburg nicht in der Lage ist, Prüfanträge an den TÜV zu erteilen und so keine Fahrprüfungen stattfinden können, ist so nicht hinnehmbar und kaum glaubhaft. Die Probleme der Führerscheinstelle sind nicht neu und wurden von uns schon im Januar angesprochen. Unverhältnismäßig lange Wartezeiten und fehlende Ansprechpartner nerven nicht nur Fahranfänger, sondern alle Bürgerinnen und Bürger die ihren Führerschein neu beantragen. Aufgrund des Personalmangels kann es außerdem zu Wettbewerbsnachteilen für unsere Fahrschulen in der Stadt kommen.Wir fordern daher erneut die personelle Aufstockung der Führerscheinstelle.

CSU für Schutz des Baumbestandes

In der vergangenen Sitzungswoche stand im UVKS auf Antrag der Grünen und der KI der Erlass einer Baumschutzverordnung zur Entscheidung.Die CSU- Fraktion hat hierzu beantragt, dass der Verwaltung aufgegeben wird, über die bereits bestehenden Maßnahmen hinaus, weitere Auflagen und Festsetzungen zu treffen, einen größtmöglichen Schutz von Bäumen im städtischen Gebiet zu erreichen und Anreize für Baumpflanzungen zu schaffen.Die CSU- Fraktion lehnt eine Baumschutzverordnung ab und setzt hier auf Fördern, statt auf Fordern! Ziel des CSU- Antrags ist es, weitere Festlegungen und Maßnahmen zum Schutz des Baumbestandes zu entwickeln, Anreize zu schaffen, alten Baumbestand zu erhalten und Baumpflanzungen sowie aktive Begrünung…

CSU-Kreisverbände benennen Kandidaten für die Landesliste

Die CSU-Kreisverbände Aschaffenburg-Land und -Stadt haben neben ihrer amtierenden Bundestagsabgeordneten und Direktkandidatin Andrea Lindholz, den langjährigen Kreisschatzmeister Michael Sauer und die Stadträtin Anna Hajek dem CSU-Bezirksverband Unterfranken als Listenkandidaten für die Bundestagswahl am 26. September 2021 vorgeschlagen. Lindholz: „Wir wollen die Bevölkerung besser gegen Krisen schützen. Wir drei verfügen jeweils über besondere Expertise und fachpolitische Erfahrung im Bereich der Inneren Sicherheit. Uns verbindet der Wunsch, dass die richtigen Lehren aus der Pandemie gezogen werden und der föderale Bevölkerungsschutz am Untermain und in ganz Deutschland moderner und effektiver wird. Ich selbst möchte erneut das Direktmandat gewinnen und mich mit ganzer Kraft…

JU veröffentlicht Maßnahmenkatalog zum Mainufer

Der Sommer 2020 war für viele von uns etwas Neues. Vor allem für die Jugendlichen war die Sommerzeit von Entbehrungen geprägt. Ausgehen und gleichaltrige treffen gehört in den Jugendjahren dazu… nein: ist unentbehrlich. Es war nur nachvollziehbar, dass die Jugend an jedem auch nur halbwegs angenehmen Abend das Mainufer aufgesucht hat. Und das blieb auch nicht ohne Folgen: Die „Situation“ am Mainufer blieb bis in den Spätsommer ein Dauerthema für Berichterstattung, Politik und die Menschen der Stadt. Und machen wir uns nichts vor, egal wie es die Stadtverwaltung planen möchte, wie es die Anwohner sich wünschen oder was vernünftig ist:…

Andrea Lindholz, MdB erneut als Bundestagskandidatin aufgestellt

Am Samstag, den 13. März 2021, haben die CSU-Kreisverbände Aschaffenburg Stadt und Land die amtierende Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz offiziell zu ihrer Kandidatin für die Bundestagswahl am 26. September 2021 im Wahlkreis Aschaffenburg gewählt. Die aktuelle Vorsitzende des Ausschusses für Inneres und Heimat erhielt 96,7 Prozent der Stimmen. Von 160 Delegierten waren 157 Delegierte anwesend. Die Präsenzwahl in der Kultur- und Sporthalle Haibach war erforderlich und genehmigt worden, um die Rechtssicherheit der Wahl zu gewährleisten. Mit einer aufwendigen digitalen und schriftlichen Vorbereitung wurde die Veranstaltung zeitlich auf ein absolutes Minimum beschränkt. Zudem wurde ein striktes Hygienekonzept eingehalten. Andrea Lindholz: „Dieser große…

CSU für mehr Parkraum im Brentanoviertel

CSU Stadtmitte und Stadtratsfraktion wollen mehr Parkraum im Brentanoviertel Im Brentanoviertel wurden die letzten Jahre zunehmend Baulücken geschlossen. Hierdurch, und mit der damit zusammenhängenden Ausweisung von Feuerwehrzufahrten sind in erheblichem Maße Parkplätze verloren gegangen. Dies hat zur Folge, dass vor allem abends und nachts sowie am Wochenende enormer Parkdruck entsteht. Weiterhin wird die Umwelt durch unnötige Geräusch- und Abgasemissionen, hervorgerufen durch den Parkplatzsuchverkehr, belastet. „Insgesamt ist die aktuelle Parkplatzsituation extrem angespannt und führt zu Frust bei den Bürgerinnen und Bürgern im Brentanoviertel“, so Peter Schweickard der Fraktionsvorsitzende der CSU. Die Schaffung von Parkmöglichkeiten am Kurmainzer Ring könnte zur Entlastung der…

Ehrungsveranstaltung zum 25. Todestag von Marlies Schleicher

Am 17. Januar 1996 ist Marielies Schleicher, ehemalige Stadträtin und Landtagsabgeordnete, hochverdientes Mitglied der CSU und Ehrenbürgerin der Stadt Aschaffenburg, verstorben. Wichtige Landmarken der Sozialpolitik Bayerns und viele soziale Strukturen der Stadt Aschaffenburg und des Untermains gehen auf ihr großartiges Wirken zurück. An diesem Sonntag, ihrem 25. Todestag, hat die CSU Aschaffenburg gemeinsam mit der Marielies-Schleicher-Stiftung die Sozialpolitikerin mit einer virtuellen Veranstaltung geehrt. Unter dem Titel „Wurzeln der Sozialpolitik bis zu den aktuellen Herausforderungen“ hat die Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, Carolina Trautner, einen aktuellen Einblick in die Themen gegeben, die Marielies Schleicher in ihrer Zeit als Landtagsabgeordnete, als…

Trauer um Manfred Christ

Mit tiefer Trauer muss die Christlich Soziale Union Aschaffenburg Abschied von unserem Freund und Mitstreiter, unserem ehemaligen Stadtrat und Landtagsabgeordneten, Herrn Manfred Christ nehmen. Meine und unsere Gedanken sind bei der Familie des Verstorbenen, seiner Frau, Kindern, Enkeln und Anverwandten. Viele Jahre hat sich Manfred Christ geradlinig, grundsatztreu und mit christlichem Verantwortungsbewusstsein beispielhaft in den Dienst der Allgemeinheit gestellt. Im Zentrum seines Einsatzes standen immer seine Mitmenschen, für die er sich mit großem Engagement im Sinne gelebter Nächstenliebe eingesetzt hat. Der Christlich Sozialen Union war Manfred Christ im Alter von 18 Jahren 1958 beigetreten. Er bekleidete verschiedene Ämter und Funktionen,…