Kategorie: Schweinheim

Weichenstellung für das nächste Jahr

Prof. Dr. Winfried Bausback, bereits nominiert von unserem Kreisverband, wurde heute von den Delegierten zum Direktkandidaten für die Landtagswahl 2023 gewählt. Mit Prof. Dr. Winfried Bausback haben wir einen erfahrenen Landtagsabgeordneten für Aschaffenburg, der in seiner heutigen Ansprache an die Christsozialen deutlich gemacht hat, wie viel Energie er für weitere Jahre im Landtag hat. Herzlichen Glückwunsch zur Wahl, lieber Winfried Bausback! Für die Bezirkstagswahl wurde Andrea Stürmer aus Haibach als Direktkandidatin der CSU gewählt, wozu wir ihr gratulieren. Danke, liebe Heike Hofmann, dass Du Dich hier zur Wahl gestellt hast – Du bist eine kompetente und inspirierende Persönlichkeit und wir…

Neumitgliederempfang der CSU Aschaffenburg

In der vergangenen Woche haben wir unsere neuen Mitglieder durch unsere Geschäftsstelle in Aschaffenburg geführt. Unser Vorsitzender Winfried Bausback begrüßte die Menge, die sich in den letzten Wochen und Monaten entschieden hat, sich bei uns zu engagieren. Wir freuen uns über alle Neumitglieder und möchten diese immer herzlich willkommen heißen – das war unser Gedanke für den gemeinsamen Abend. Alle Informationen, wie man Mitglied werden kann, findet ihr auf unserer Webseite www.csuaschaffenburg.de oder per Direktnachricht. Wir freuen uns! #csuaschaffenburg #näherammenschen #aschaffenburg #kommunalpolitik #neumitglieder

Bausback und Hofmann nominiert

Die CSU Aschaffenburg-Stadt schlägt Dr. Winfried Bausback und Heike Hofmann als CSU-Direktkandidaten für die Landtags- bzw. Bezirkstagswahl im nächsten Jahr vor. Zur Wahl vor CSU-Delegierten stehen die beiden vorgeschlagenen Kandidaten dann noch in einer Aufstellungsversammlung im September.  Heike Hofmann, Arbeitsrichterin aus Nilkheim, möchte im Bezirk Unterfranken neue Akzente setzen, nachdem der bisherige Bezirksrat Werner Elsässer bei der Wahl im nächsten Jahr nicht mehr antreten wird.  Winfried Bausback vertritt Aschaffenburg und die angrenzenden Gemeinden bereits seit 2008 sehr engagiert und erfolgreich im bayerischen Landtag. Er möchte diese Arbeit weiter fortsetzen und hat dafür -genau wie Heike Hofmann- einen großen Vertrauensbeweis des…

Erfolgreiche CSU-Klausur

Am vergangenen Samstag trafen sich die Stadtratsmitglieder sowie Kreisvorstandsmitglieder der CSU Aschaffenburg zu einer gemeinsamen Klausur. Das ist schon deswegen besonders, als dass es die erste gemeinsame Klausur dieser beiden Gremien seit langer Zeit ist. Ziel war es, die gemeinsame Arbeit sowohl in ihrer Organisation zu verbessern, Synergien zu finden und neue, gute Perspektiven für Aschaffenburg zu finden. Denn eines ist klar: Mit einer starken CSU in Aschaffenburg möchten wir unsere Stadt positiv entwickeln! Nach dem gemeinsamen Klausurtag haben wir viele Ansätze gefunden, die wir in nächsten Zeit in unsere Arbeit im Stadtrat einbringen möchten. Haben auch Sie Lust, sich…

Einstimmige Empfehlung für Prof. Winfried Bausback

Wichtigster Tagesordnungspunkt auf der Sitzung des Kreisvorstandes der CSU Aschaffenburg-Stadt am 25. April 2022 waren die im nächsten Jahr anstehenden Bezirkstags- und Landtagswahlen. Für die Landtagswahl 2023 wurde auf Vorschlag unseres dienstältesten Stadtrates Werner Elsässer, der zugleich auch Bezirksrat ist, eine einstimmige Empfehlung für Prof. Dr. Winfried Bausback als Spitzenkandidat abgegeben. „Er hat stets Hervorragendes geleistet und dabei immer die Region im Blick gehabt“, so Stadt- und Bezirksrat Werner Elsässer. Daher sei es nur folgerichtig, ihn wieder als Spitzenkandidat des CSU-Kreisverbandes Aschaffenburg-Stadt zu nominieren. Als ehemaliger Justizminister, Abgeordneter sowie stellvertretender Fraktionsvorsitzender im bayerischen Landtag und auch als Kreisvorsitzender der CSU…

Aufnahme und Integration von Ukraine-Flüchtlingen

„Ich bin sehr stolz darauf, dass in Aschaffenburg alle Hand in Hand arbeiten“, sagte Jessica Euler, Bürgermeisterin, in der Sitzung des Kreisvorstands der Aschaffenburger CSU am Montag. Als Leiterin des Jugend-, Schul- und Sozialreferats ist sie für die dezentrale Unterbringung und Integration der Flüchtlinge aus der Ukraine zuständig. Umfassend berichtete sie ihren Kolleginnen und Kollegen im Kreisvorstand über die Aufnahme und Betreuung der Flüchtlinge in unserem Stadtgebiet. 825 Menschen aus der Ukraine waren am 25. April in der Stadt Aschaffenburg gemeldet. 156 davon sind vorübergehend in der Erbighalle in Schweinheim untergebracht, 127 in dezentralen Unterkünften der Stadt sowie 60 in…

Mehr Ladesäulen für Elektromobilität

Schnell mal das E-Auto aufladen in Aschaffenburg? 🔋🔌 Das kann aktuell leider noch zu einer echten Herausforderung werden. Wir finden: 𝐀𝐬𝐜𝐡𝐚𝐟𝐟𝐞𝐧𝐛𝐮𝐫𝐠 𝐡𝐚𝐭 𝐳𝐮 𝐰𝐞𝐧𝐢𝐠𝐞 𝐋𝐚𝐝𝐞𝐬𝐭𝐚𝐭𝐢𝐨𝐧𝐞𝐧 𝐟ü𝐫 𝐄-𝐀𝐮𝐭𝐨𝐬! Dass sich das ändert fordert die CSU gemeinsam mit der JU in einem gemeinsamen Antrag im Stadtrat. Nicht nur auf Supermarkt-Parkplätzen, auch im öffentlichen Raum (beispielsweise bei Anwohnerparkplätzen) sollte die 𝐋𝐚𝐝𝐞𝐢𝐧𝐟𝐫𝐚𝐬𝐭𝐫𝐮𝐤𝐭𝐮𝐫 𝐚𝐮𝐬𝐠𝐞𝐛𝐚𝐮𝐭 werden. Denn: Nicht jede/r kann sein E-Auto in der Garage aufladen. Ein Ausbau der Ladeinfrastruktur würde für viele Aschaffenburger auch den Anreiz erhöhen, sich ein E-Auto zuzulegen.

Sanierung des Kronberg-Gymnasiums wird nicht verschoben

Mit einem Antrag hat die CSU-Stadtratsfraktion bereits Anfang Januar darauf aufmerksam gemacht, dass man nicht an unseren Schulen sparen sollte! Wir forderten daher, dass der ursprüngliche Ansatz mit 750.000 Euro in 2022 und 3.500.000 Euro in der mittelfristigen Finanzplanung für 2023 wieder eingestellt wird – mit Erfolg! Anna Hajek

Volkstrauertag in Schweinheim

CSU bei der Totenehrung (Volkstrauertag) auf dem Schwoijer FriedhofDie Gedenkfeier am Ehrenmahl auf dem Schweinheimer Friedhof am vergangenen Volkstrauertag eröffnete Marcus Weber, als stellv. Vereinsringvorsitzender. Die Reservistenkameradschaft hielt die Ehrenwache und Fahnenabordnungen der Schweinheimer Vereine waren vertreten. Eine ergreifende und würdigende Rede hielten Werner Elsässer, Bürgermeister a.D. und Stadtrat sowie Karlheinz Jahn vom VdK. Die musikalische Begleitung erfolgte durch die Melomania Obernau. Gemeinsam wurde den Opfern von Gewalt und Krieg überall auf der Welt gedacht.

Vielen Dank! Botschaft von Andrea Lindholz

Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz vertritt den Bundeswahlkreis Aschaffenburg auch in der 20. Legislaturperiode als direkt gewählte Abgeordnete in Berlin. Bei der Bundestagswahl am Sonntag kam die Goldbacherin in Stadt und Landkreis Aschaffenburg insgesamt auf 40,7 % der Erststimmen und wurde damit souverän wiedergewählt. Andrea Lindholz bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern: „Vielen Dank für Ihre Stimme und Ihr Vertrauen. Ich freue mich auf die weitere Arbeit für unsere Region und die Bürgerinnen und Bürger im Deutschen Bundestag in Berlin. Auch in den kommenden vier Jahren werde ich alles dafür tun, das Vertrauen der Menschen nicht zu enttäuschen. Ich werde mich…

Neuer Fahrgastunterstand in der Schweinheimer Straße ungünstig umgesetzt

CSU Stadträte fordern Nachbesserung Im Zuge der Straßenbaumaßnahme wurde die Bushaltestelle stadteinwärts verlegt und neu errichtet. Leider ist diese Ausführung völlig misslungen. Wie sich aus den beigefügten Lichtbildern ergibt, ist die Haltestelle nicht verkehrssicher und gefahrlos nutzbar, der überdimensionierte Fahrgastunterstand lässt nur einen viel zu knapp verbleibenden Bewegungsraum für Fußgänger, eine hinreichende Ausweichmöglichkeit besteht nicht. Ursache hierfür ist die zu große Dimensionierung des Fahrgastunterstandes mit unnötig breit ausgeführten Seitenflächen, die den Bewegungsraum verkleinern, was mit Blick auf die hoch ragenden Bordsteine gerade bei Begegnungen zu gefährlichen Situationen führen kann. Erschwerend kommt noch hinzu, dass auch der Abfallbehälter noch in den…

Markus Schlemmer ist neu gewählter Ortsvorsitzender der CSU Schweinheim

Unter dem Motto „Abstand ist der neue Anstand“ hat die CSU Schweinheim mit knapp einem Viertel ihrer Mitglieder, die Ortshauptversammlung mit Neuwahlen in der TVS Turnhalle durchgeführt. Sehr gefreut hat sich Anna Hajek über das Kommen der Bundestagsabgeordneten Andrea Lindholz und Bürgermeisterin Jessica Euler. Anna Hajek hat nach zwei Amtsperioden im Vorfeld bereits bekannt gegeben, aufgrund der vielen Aktivitäten neben ihrem Beruf, darunter das ehrenamtliche Engagements im Roten Kreuz und im Stadtrat Aschaffenburg, sowie der Unterstützung der Bundestagswahl als Listenkandidatin, einem geeigneten Kandidaten für den Ortsvorsitz, den Vorrang zu geben. Als Stellvertreterin möchte sie zusammen mit Frank Christl weiterhin die…